Vergangenen Samstag bestritten die Bezirksligaturnerinnen des TSV Meßstetten einen ganz besonderen Wettkampf. Zusammen mit den Kreisligaturnern des SV Dotternhausen fand die erste Team Challenge dieser Art zwischen den beiden Mannschaften statt. Es traten gemischte Duos gegeneinander an. Diese besondere Idee nutzten Trainer Manuel Thomas und Ann-Katrin Thomas als Vorbereitungswettkampf für die kommende Ligasaison und als schönen Abschluss des Wettkampfjahres 2019. 

Die Paare wurden in diesem Mixed-Wettkampf vor Wettkampfbeginn ausgelost, wobei die Turnerinnen des TSV Meßstetten mit ihrer Trainerin Anne Amann einen Vierkampf und die Dotternhausener Jungs einen Sechskampf bestritten. Von den zehn Geräten kamen die besten sechs Geräte eines jeden Teams in die Wertung. Als Kampfrichter fungierten Ann-Kathrin Thomas und Carina Kiesinger des TSV Meßstetten sowie Manuel Thomas und Sebastian Seifriz des SV Dotternhausen. Das Endergebnis war trotz insgesamt zehn bestrittener Geräte denkbar knapp - nur 0,6 Punkte lagen zwischen den drei Top-Paarungen. 

Vergangenen Sonntag fanden die Vereinsmeisterschaften des TSV Meßstetten statt. Es war ein buntes Treiben in der Heuberghalle: 103 Kinder von 2 bis 12 Jahren nahmen an dem Wettkampf teil und zeigten, was sie in den Übungsstunden des TSV Kinderturnens gelernt haben.

 

7 TSV-Turnerinnen starteten am vergangenen Sonntag beim alljährlichen Stauseepokal der TG Schömberg. Zu früher Stunde (Einturnen war um 7 Uhr) gingen Alida Stein, Selina und Leonie Ehresmann, Jennifer Lehr, Carina Roth und Lina Hirschoff an die Geräte. Sie begannen den Wettkampf mit einer eher durchwachsenen Leistung am Stufenbarren. Etwas besser, aber auch nicht ohne Fehler präsentierten sich die Mädels es am Schwebebalken. Nach dem Zittergerät zeigten die Meßstetterinnen an ihren starken Geräten Boden und Sprung, dass sie es besser können. Trainerin Ann-Kathrin Thomas war mit den schönen Bodenübungen und sauberen Sprüngen der Mädels zufrieden. Am Ende durften sich die sechs Meßstetterinnen über den Sieg in der Mannschaftswertung der Frauen (LK2) freuen und den Stauseepokal mitsamt einer Flasche Sekt entgegennehmen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten die Teams aus Geislingen und Schömberg.

In der Einzelwertung wurden gleich 3 TSV-Turnerinnen unter den besten 6 zur Siegerehrung aufgerufen. Lina Hirschoff gelang der 1. Platz, Alida Stein erreichte den tollen 3. Rang und Selina Ehresmann belegte Rang 6. Leonie Ehresmann erreichte Rang 9 und Carina Roth Rang 12. Jennifer Lehr erreichte in der Junioren-Wertung den 22. Platz.

Am Samstag, 21. September startete Lina Hirschoff vom TSV Meßstetten bei den Deutschen Meisterschaften im Achtkampf in Eutin (Schleswig-Holstein). Hierfür musste im Vorfeld bei den Landesmeisterschaften die Qualifikationsnorm von 89,0 Punkten erreicht werden.

Im deutschen Achtkampf der Frauen stehen neben den vier Turndisziplinen Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden auch noch 100m-Sprint, Weitsprung, Kugelstoßen und Schleuderballwerfen auf dem Programm. Alle acht Disziplinen werden an einem Tag absolviert.

Unterstützt wurde die TSV-Turnerin dabei von Meßstetter Cheftrainerin Patricia Bodmer. 

In der Startliste, die nach Qualifikationspunktzahlen geordnet war, war Lina Hirschoff auf dem 11. Platz gesetzt. Ihr persönliches Ziel war eine Platzierung in den Top 10, Trainerin Bodmer erhöhte diese Zielvorgabe jedoch während des Wettkampfes auf “Top 6”. 

📣 Wichtige Info📣 

WIR HABEN UNSER KINDERTURN-KONZEPT AUFGEMOTZT!

sodass alle Gruppen aufeinander aufbauen, die Kinder sich damit identifizieren können und auf alle Sportarten vorbereitet werden.

Das neue Konzept fängt mit einem neuen Namen an:

Alle drei Gruppen sind unter dem Namen

Fit Kids

zusammengefasst.

Die Gruppen sind in drei Altersklassen eingeteilt:

 

Drei Athletinnen des TSV Meßstetten starteten am vergangenen Samstag in Bensheim und Heppenheim bei den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften. Der Wettkampf im hessischen Turnverband wurde von den Meßstetterinnen genutzt, um die Qualifikation zur Deutschen Mehrkampfmeisterschaft zu versuchen. 

Vergangenen Sonntag fanden die Gaumehrkampfmeisterschaften in Hechingen statt. Der Wettkampf besteht aus den Turndisziplinen Boden, Reck, Sprung sowie den leichtathletischen Disziplinen 50m Lauf, Weitsprung und Ballweitwurf.


Die Turnerinnen haben am Sonntag, 17.03.2019
gemeinsam den DTB Pokal (Weltcup) der Damen in Stuttgart besucht.

Die Aufregung vorab war groß, da bereits angekündigt wurde,
dass Simone Biles anwesend sein wird. Simone ist die beste Turnerin
aller Zeiten und hat im Turnen neue Maßstäbe gesetzt.

Was sie kann, hat sie auch in Stuttgart gezeigt, ebenso Anne-Marie Padurariu aus Kanada und die beiden deutschen Starterinnen Eli Seitz und Kim Bui.

Es war ein spannender Tag für Groß und Klein mit hochkarätigen Übungen an Sprungtisch, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden.

Weitere Fotos von uns auf unserer Instagram-Seite:
https://www.instagram.com/tsv_messstetten1906

Videos  DTB Pokal:
Bericht Simone Biles mit Übungen von Eli Seitz

Am vergangenen Samstag starteten 5 Turnerinnen des TSV Meßstetten beim Bezirksfinale der P-Stufen in Bingen. Die Mädchen hatten sich bei den Gaumeisterschaften für den Wettkampf auf Bezirksebene qualifiziert.

Am Samstag, 16.03. traten 20 Nachwuchsturnerinnen des TSV Meßstetten bei den Gaueinzelmeisterschaften in der Heuberghalle an. Die Mädchen konnten zeigen, was sie im Training gelernt haben. Zudem ging es für einige Turnerinnen um die Qualifikation zum Bezirksfinale.

Im Rahmenwettkampf der 12-jährigen durfte sich Laura Nufer bei ihrem allerersten Wettkampf über einen tollen 6. Platz freuen. Bei den 13-jährigen erreichte Leonie Knobel den 5. Platz. Für Laura und Leonie waren die ersten Mädchen aus ihrer Trainingsgruppe, die bei einem Wettkampf gestartet sind, und haben sich sehr gut gegen die Konkurrenz geschlagen.
Im Rahmenwettkampf der 14-jährigen erreichte Jana Fischer den 1. Platz. Sie erreichte an allen Geräten die Höchstpunktzahl des Wettkampfes.

In der Altersklasse F7 trat Nayla Schempp, die jüngste Mitstreiterin der Meßstetter Gruppe an. Bei ihrem allerersten Wettkampf turnte sie saubere Übungen und durfte die Goldmedaille entgegennehmen. An Sprung, Reck und Boden erreichte sie die beste Punktzahl des Wettkampfes. Emily Schuler, Sofia Steidle und Lisa Mayer erreichten bei den 8-jährigen die Plätze 3, 5 und 8. Auch für Sofia und Lisa war es das erste Mal, dass sie bei einem Wettkampf mitturnten.

In der Altersklasse E9 war ein großes Teilnehmerfeld am Start. Julia Müller belegte den 6. Platz mit schönen Übungen und einer guten Körperspannung. Es folgten Tamina Siber auf Rang 10, Cecilia Du Plessis auf Rang 12, und Johanna Buhl auf Rang 13.
Bei den 10-jährigen waren 5 Meßstetter Mädchen mit am Start. Pauline Roth (7.) schrammte knapp an der Qualifikation zum Bezirksfinale vorbei. Auch Elisa Kippenhan (8.), Hanna Graß (9.), Charlotta Mengis (12.) und Selina van der Kroft (14.) haben sich ein Lob von den Trainerinnen verdient.

In der Altersklasse 11 durfte sich Marie Gambin besonders freuen, sie konnte sich gegen viele Mitstreiterinnen durchsetzen und erreichte den starken 4. Platz. Auch Marie-Sofie Buhl (7.), Luisa Schwarz (8.) und Julia Sigmunczyk (10.) zeigten starke Verbesserungen in ihren Übungen. Besonders hervorzuheben ist die Bodenübung von Luisa Schwarz, die die zweitbeste Wertung des Wettkampfes erhielt.

Somit sind Nayla Schempp, Emily Schuler, Sofia Steidle, Julia Müller und Marie Gambin zum Bezirksfinale am 4. Mai qualifiziert.
Das Trainerteam sprach ein großes Lob an alle Turnerinnen aus. Alle Mädchen konnten ihre Trainingsleistungen im Wettkampf abrufen, einige haben sich sogar noch gesteigert. Die Mädchen haben mit Fleiß und Ehrgeiz auf den Wettkampf trainiert und sind auf einem guten Weg
Januar 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2