Drei Athletinnen des TSV Meßstetten starteten am vergangenen Samstag in Bensheim und Heppenheim bei den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften. Der Wettkampf im hessischen Turnverband wurde von den Meßstetterinnen genutzt, um die Qualifikation zur Deutschen Mehrkampfmeisterschaft zu versuchen. 

Bei den jüngsten Teilnehmerinnen der Altersklasse 12/13 starteten Aileen Wäschle und Kerstin Nufer. Für beide war es der erste Start bei einem deutschen Sechskampf. Hier werden die drei leichtathletischen Disziplinen Sprint, Weitsprung und Kugelstoßen und die drei turnerischen Disziplinen Sprung, Stufenbarren und Boden gezeigt. Die Mädchen begannen mit der Leichtathletik, wo sie gute Leistungen beim Sprint und Kugelstoßen zeigten. Am Weitsprung blieben die beiden leider unter ihren im Training gezeigten Weiten, konnten aber beide die begehrte 4-Meter-Marke knacken. Aileen sprang 4,09 m und Kerstin 4,06 m weit. Beim anschließenden Turnen mussten die Mädchen je einen Absteiger am Stufenbarren verschmerzen. Sie ließen sich dadurch jedoch nicht entmutigen und zeigten danach ordentliche Übungen an Sprung und Boden. Schlussendlich sammelte Aileen 58,06 Punkte und Kerstin 54,5 Punkte. Die Trainerinnen Anne Ammann und Patricia Bodmer waren sehr zufrieden mit den Leistungen der Nachwuchs-Athletinnen, auch wenn es am Ende nicht für die Qualifikationsnorm von 60,0 Punkten gereicht hatte. 

In der Altersklasse 20+ startete Lina Hirschoff im deutschen Achtkampf. Hier werden zusätzlich zu den Disziplinen der Junioren noch Schwebebalken und Schleuderballwurf absolviert. Lina startete mit einem ordentlichen Vierkampf im Turnen. Lediglich am Stufenbarren erlaubte sie sich einen Absteiger und einen Zwischenschwung. Am Sprung erreichte sie mit einem schönen Tsukahara die höchste Wertung des Wettkampfes (13,4). Bei der anschließenden Leichtathletik konnte sie am Weitsprung trotz fehlendem Training eine Weite von 4,87 m erreichen. Auch beim Sprint (14,36) und Kugelstoßen (8,44) waren die Leistungen in Ordnung. Den Schleuderball warf sie auf 39,60 m. Somit standen nach acht Disziplinen 91,02 Punkte zu Buche. Damit hat Lina die Qualifikationspunktzahl von 89,0 Punkten erreicht und darf den TSV Meßstetten Mitte September bei der deutschen Meisterschaft in Eutin (Schleswig-Holstein) vertreten.  

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Go to Top
Template by JoomlaShine