Nach einer siebenwöchigen Wettkampfpause fand am vergangenen Sonntag der zweite Staffeltag der Bezirksliga statt. Nachdem die Meßstetterinnen beim ersten Staffeltag überraschend Platz 2 belegt hatten, waren für den Wettkampf in Ingelfingen ähnliche Ziele gesteckt.

Die Meßstetter Ligamannschaft begann gemeinsam mit dem Tabellenführenden TSV Ellhofen am Sprung. Carina Roth, Selina Ehresmann und Alida Stein zeigten saubere Überschläge und wurden punktgleich mit 10,4 benotet. Youngster Aileen Wäschle zeigte ihren neuen Yamashita, den sie schön austurnte, und wurde mit 10,75 belohnt. Lina Hirschoff konnte ihren Tsukahara in den Stand bringen und bekam mit 11,75 die beste Sprungwertung des Wettkampfs. Insgesamt 43,30 Punkte bedeuteten das drittbeste Ergebnis des Wettkampfs. Insgesamt fiel jedoch  auf, dass die Kampfgerichte deutlich strengere Abzüge geltend machten als noch beim ersten Staffeltag.

Am Stufenbarren konnte Meßstetten eine geschlossene Mannschaftsleistung abliefern. Selina Ehresmann (7,8), Leonie Ehresmann (7,4), Lina Hirschoff (8,55) und Anne Ammann (8,75) erreichten gemeinsam 33,5 Punkte. Nur Tagessieger Ellhofen erzielte am Stufenbarren mehr Punkte.

Unglücklicherweise konnten nicht alle Meßstetterinnen ihre bisherigen Leistungen am Schwebebalken fortsetzen. Lina Hirschoff (9,05) leistete sich mehrere Absteiger, einen Absteiger hatte auch Alida Stein zu verbuchen (9,85). Leonie Ehresmann blieb auf dem Gerät und bekam 9,1 Punkte. Nachwuchstalent Kerstin Nufer gab ihr Balkendebüt in der Liga. Sie konnte ihre Nervosität überwinden und eine fehlerfreie Übung zeigen, die mit 9,65 Punkten belohnt wurde. Trotzdem flossen insgesamt 4 Stürze in die Wertungen mit ein. Am Ende standen nur 37,65 Punkte zugute, was das zweitschlechteste Ergebnis im Vergleich der Mannschaften bedeutet.

Am Boden überzeugte Carina Roth mit sauber ausgeführten Elementen und einer ausdrucksstarken Choreographie (10,65). Alida Stein erreichte 10,45 Punkte. Das Ergebnis wurde komplettiert von Selina Ehresmann (9,75) und Lina Hirschoff (11,15).

Meßstetten landete mit nur 0,3 Punkten Rückstand auf dem 4. Platz und ordnet sich somit auf dem dritten Tabellenplatz ein. Da die Mannschaft der TG Böckingen am Sonntag aus Personalmangel nicht antreten konnte, stand schon vorab fest, dass diese als Tabellenletzter in die Abstiegsrelegation muss. Somit haben die Meßstetterinnen den Klassenerhalt schon vorzeitig gesichert und können am letzten Staffeltag nächsten Samstag ohne Druck an die Geräte gehen.

Zu den Ergebnissen auf der Homepage der STB-Liga

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Go to Top
Template by JoomlaShine