Vereinsnachrichten 28.03.2019

Neuer Kurs Rückenfit
7. Kurt-Schütze-Gedächtnisturnier
Handballabteilung TSV Meßstetten
Abteilungsversammlung Faustball
TSV Jahreshauptversammlung

 
Neuer Kurs Rückenfit
Ein neuer Kurs beginnt am 1. April, nicht als April Scherz, sondern als April Bonbon.
Dieser findet montags zwischen 16:0 Uhr und 17.30 Uhr mit Beatrix Stengel und Hans-Jürgen Grzesch in der Festhalle in Meßstetten statt. Die Kursgebühren betragen für TSV Mitglieder 20,00 Euro und für Nichtmitglieder 40,00 Euro. Anmeldungen bitte bei Beatrix Stingel 0151 54767513.

7. Kurt-Schütze-Gedächtnisturnier
Auch in diesem Jahr international - Und wieder geht der Wanderpokal in die Schweiz.
Das Hallenturnier um den Kurt-Schütze Wanderpokal ist zwischenzeitlich fester Bestandteil im Terminkalender der Meßstetter Faustballer. Nach der Begrüßung der Mannschaften durch den Abteilungsleiter Udo Dessel, einer kurzen Ansprache von Christian Schütze, sowie dem Mannschaftsführer des letztjährigen Siegerteams und Sponsor des neuen Pokals, wurde das Turnier eröffnet. Pünktlich um 10:30 startete schlug man zum ersten Gruppenspiel auf. Folgende Mannschaften waren am Start:
Gruppe A                                      Gruppe B
TV Veringendorf 1                       TV Veringendorf 2
TV Spaichingen                             TSV Ebingen
STV Schlieren A (CH)                  STV Schlieren B (CH)
TSV Gärtringen                             SV Pfrondorf
TSV Dusslingen                            TSV Meßstetten
Den Zuschauern wurden tolle und packende Spiele geboten, in denen sich die Mannschaften nichts schenkten. Um jeden Ball wurde gekämpften. Aber schon in der Gruppenphase kristallisierten sich 3 Mannschaften heraus die sicherlich unter die letzten vier kommen würden.
Die Ergebnisse im einzelnen:
TV Veringendorf 1            -           TV Spaichingen          17 : 3
TV Veringendorf 2            -           TSV Ebingen                5 : 15
STV Schlieren A               -           TSV Gärtringen          15 : 7
TSV Meßstetten                -           STV Schlieren B        11 : 8
TSV Dusslingen                 -           TV Spaichingen            7 : 9
TSV Ebingen                     -           SV Pfrondorf                7 : 9
TSV Gärtringen                 -           TV Veringendorf 1       7 : 10
TV Veringendorf 2            -           STV Schlieren B          6 : 10
TSV Dusslingen                 -           STV Schlieren A          8 : 11
SV Pfrondorf                     -           TSV Meßstetten         10 : 8
TV Spaichingen                 -           TSV Gärtringen            8 : 9
STV Schlieren B               -           TSV Ebingen              12 : 6
STV Schlieren A               -           TV Veringendorf 1     12 : 8
SV Pfrondorf                     -           TV Veringendorf 2     13 : 4
TSV Gärtringen                 -           TSV Dusslingen         10 : 10
TSV Meßstetten                -           TSV Ebingen                6 : 13
TV Spaichingen                 -           STV Schlieren A          7 : 11
STV Schlieren B               -           SV Pfrondorf                9 : 11
TV Veringendorf 1            -           TSV Dusslingen         15 : 8
TV Veringendorf 2            -           TSV Meßstetten           7 : 8
Es qualifizierten sich aus Gruppe A die Mannschaften vom STV Schlieren A mit 8:0 Punkten als Gruppenerster und der TV Veringendorf 1 mit 6:2 Punkten fürs Halbfinale. Aus Gruppe B der SV Pfrondorf mit 8:0 Punkten vor dem TSV Ebingen mit 4:4 Punkten, der sich aufgrund des besseren Punktverhältnisses, vor dem STV Schlieren B und dem TSV Meßstetten, der ebenfalls 4:4 Punkte aufwiesen, durchsetzte. Anhand der Ergebnisse der Gruppenspiele wurde klar, daß die teilnehmenden Mannschaften durchaus spielerisch auf Augenhöhe zueinander standen. Im ersten Halbfinalspiel setzte sich der STV Schlieren A gegen den TSV Ebingen klar mit 15:4 durch. Im 2. Halbfinalspiel bezwang die Mannschaft vom TSV Veringendorf 1 die Mannschaft vom SV Pfrondorf nach einem spannenden und stark umkämpften Spielknapp mit 10:9 und qualifizierte sich somit ebenfalls fürs Finale. Bei dem anschließenden Platzierungsspiel um Platz 9 setzte sich Dusslingen gegen Veringendorf 2 nach Verlängerung mit 15:12 durch. Im Spiel um Platz 7 musste sich die Mannschaft von Meßstetten den Männern aus Spaichingen mit 8:11 geschlagen geben. Im Spiel um Platz 5 setzte sich der STV Schlieren B gegen Gärtringen mit 11:9 durch. Im Spiel um Platz 3 standen sich die Mannschaften vom TSV Ebingen und dem SV Pfrondorf gegenüber. Das Spiel schwankte. Am Ende behielt Ebingen mit 10:9 die Oberhand und sicherte sich den 3. Platz. Im Finale standen sich der STV Schlieren A und der TSV Veringendorf 1 gegenüber. Die Mannschaften präsentierten Faustball der  Extraklasse. Dies wurde was von den Zuschauern mit jeder Menge Beifall belohnt. Der 1ste Satz ging mit 11:5 an die Schweizer Mannschaft. Im 2ten Satz wollte die Mannschaft aus Veringendorf um jeden Preis gewinnen, Sie kämpften um jeden Ball und entschieden den Satz mit 11:8 für sich. Im entscheidenden 3. Gewinnsatz zeigten die Schweizer aus Schlieren - gewarnt durch den vorhergehenden Satzverlust - Faustball der Spitzenklasse und sicherten sich den Satz mit 11:1 wobei sie von vielen Angabefehlern der Mannen aus Veringendorf profitierten. Damit ging der neue Wanderpokal einmal mehr zu den Eidgenossen. Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich der Abteilungsleiter der Meßstetter Faustballer bei allen seinen Helfern, ohne die so ein Turnier nicht stattfinden könne. Christian Schütze führte die Siegerehrung durch und überreichte der Mannschaft der STV Schlieren A den neuen Wanderpokal, sowie wertvolle Sachpreise an die teilnehmenden Mannschaften.

Handballabteilung TSV Meßstetten:
Abteilungsausschuss gewinnt neuen Mitstreiter

Die diesjährige Abteilungsversammlung der Handballabteilung des TSV Meßstetten fand im Hotel Schwane statt. Der amtierende Abteilungsleiter Daniel Stähr begrüßte die Abteilungsmitglieder und Ehrengäste aus anderen Abteilungen und Vereinen. Nach der Begrüßung wurden die Rechenschaftsberichte des Abteilungsleiters und des Kassiers vorgetragen. Die Berichte umfassten den Abschluss der Saison 2017/2018, das Heubergwanderpokalturnier 2018, den jetzigen Stand der Saison 2018/2019 und die Zusammenarbeit innerhalb der HSG Hossingen-Meßstetten. Besonders erwähnenswert war, dass in der HSG Hossingen-Meßstetten ca. 50 aktive Spielerinnen und Spieler sowie ca. 120 Kinder und Jugendliche Handball spielen.   
Da aus dem Plenum keine Aussprache zu den Rechenschaftsberichten gewünscht wurde,  konnte die Abteilungsführung durch den Vorstand Verwaltung des TSV Meßstetten Patricia Bodmer, entlastet werden. Sie führte die Wahl des Abteilungsleiters durch. Der bisherige Abteilungsleiter stellte sich wieder zur Verfügung. Er wurde  einstimmig gewählt. Daniel Stähr führte die Wahl des Abteilungsvorstands weiter. Da sich alle bisherigen Amtsinhaber wieder zur Wahl gestellt hatten, konnten sie wiedergewählt werden. Die weiteren Wahlen ergaben: Katrin Leypoldt (stellv. Abteilungsleiterin), Christian Schütze (stellv. Abteilungsleiter), Klaus Nufer (Kassier), Patrick Zimmer (Vertreter im Wirtschaftsausschuss), Stefan Menzel (Digitale Medien / Pressewart), Markus Vogt (Beisitzer) und Tobias Wienke (Beisitzer). Als Vertreter im Jugendausschuss konnte Jonas Hauser gewonnen werden. Der Heuberg Wanderpokal wird vom 30.08.2019 bis 01.09.2019 stattfinden. Die HSG Hossingen-Meßstetten kann, dank der vielen Sponsoren und des Organisationsteams in der Saison 2019/2020 vom jüngsten bis zum ältesten Spieler in einheitlichen Trikots auftreten. Die Abteilungsführung bedankt sich auch auf diesem Weg bei allen Sponsoren, Helfern, Spielern und Freunden für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.

Abteilungsversammlung Faustball
Die Abteilungsversammlung Faustball wurde durch den Abteilungsleiter Udo Dessel in harmonischem Rahmen im Hotel Schwane eröffnet. Das Faustball jung, elastisch und gewandt erhält und mit Begeisterung sowohl in Deutschland, aber auch in der Schweiz gespielt wird, gab sein Bericht wieder. Mit einem altbewährten Führungsteam konnte die Saison 2018 eröffnet werden. Die inzwischen 11. Stadtmeisterschaft im Faustball wurde darauf die erste große Aktion im Berichtsjahr. Eine besondere Passion der Abteilung stellen die Wanderungen der Abteilung außerhalb der Trainings dar. Eine Pfingstwanderung im Donautal, ein Familienausflug zur Kolbinger Höhle und ein alljährlicher alpiner Ausflug festigen den Zusammenhalt der Abteilung über das wöchentliche Training hinaus. Einen Wermutstropfen stellte in der Feld- und Hallenrunde jedoch Verletzungen und auch Zeitmangel der Spieler dar, sodass die Faustballer nie vollzählig antreten konnten. Ein besonderer Coup gelang den Faustballer jedoch in der Schweiz, wo sie von 19 gemeldeten Mannschaften beim sogenannten "Plüschturnier" des STV Schlieren den ersten Platz belegten. Sehr detaillierte Statistiken konnte durch Trainer Karl-Heinz Gerstenecker vorgetragen werden. 20 aktive Trainingsteilnehmer stehen 3 Abgängern gegenüber. An 31 Trainingsabenden wurde 342 Trainingsteilnahmen festgehalten. Sportliche Höhepunkte  waren die Teilnahme an der Gauliga Turngau Stuttgart, Gäu Schönbuch Neckar Enz und Schwarzwald Nord. Den Berichten folgten die einstimmigen Entlastungen. Den Wahlvorschlägen wurde einstimmig zugestimmt. Abteilungsleiter: Udo Dessel, Stellvertretender Abteilungsleiter: Tobias Schult (neu), Pressewart: Gerd Schemp, Wirtschaftsausschuss: Daniel Heuer.

TSV Jahreshauptversammlung
Durch den Vorstand Verwaltung Patrizia Bodmer konnte die Jahreshauptversammlung des TSV Meßstetten in angenehmer Atmosphäre im Hotel Schwane mit Dankesworten eröffnet werden. Der Dank galt zunächst allen Trainern, Mitgliedern, der Stadt Meßstetten, die durch Thomas Holl vertreten wurde, Eltern, Vereinsreferenten, den Hausmeistern, Sponsoren und den vielen unerwähnten fleißigen Händen. Viel tat sich 2018 auch im nicht sichtbaren Bereich, wie der Anschaffung eines Hängers und der Erweiterung von Lagermöglichkeiten. Dem Hauptsponsor Volksbank Heuberg wurde gerne während der Einweihung mit "men and womenpower", wie auch der Stadt Meßstetten  während der 40 Jahrfeier beiseite gestanden.
Die Sportlerehrung fand einen würdigen Rahmen im Hotel Schwane statt. Die Veranstaltung wurde durch eine Autorenlesung des Schriftstellers Manfred Mai, der seinen Zugang zu Meßstetten gekonnt und mit Witz literarisch erklärte, umrahmt.
Bei der Durchführung der Kinderweihnachtsfeier mussten bereits im Eingangsbereich den Teilnehmern die Plätze zugewiesen werden, da aus feuerpolizeilichen Gründen ein neuer Bestuhlungsplan ausgewiesen werden musste und weniger Besucher durch die Halle aufgenommen werden konnten.
Die traditionelle Jahresfeier des TSV war ausverkauft, während die einen Tag später stattfindende Seniorenfeier aufgrund des Wetters weniger besucht wurde. Der Ausbau der Teeküche in eine vernünftige Bewirtungsküche, die feste Anbringung von Bandenwerbung, die Renovierung des Kleinfeldspielplatzes hinter der Heuberghalle und die weitere Nutzung der Sportmöglichkeiten in der ehemaligen Kaserne stellen Verbesserungsmöglichkeiten in die nähere Zukunft dar.  Noch intensiver möchte sich der Verein neuen Konzepten und Angeboten für Jugendliche, aber auch für lebensältere Menschen widmen. Der bestehende Informationsfluss soll durch eine neue VereinsApp des DOSB übernommen werden. Auch dieses neue Gesicht der Homepage, App und Instagram muss ein einheitliches und professionelles Gesicht durch ehrenamtliche Mitglieder verliehen werden. Dies benötigt Zeit. Sehr toll ist das durch Katharina Weber ausgearbeitete neue Corporate Design des TSV für Plakate und Briefe angenommen worden.
Durch den Vorstand Jugend Olivia Vivas konnte über mehrere Veranstaltungen, wie ein Kinobesuch und das alljährliche große Grillen vor den Sommerferien berichtet werden. Ein Graffiti Workshop während des Sportwochenendes des TSV wurde durch 9 Mädchen und Jungs wahr genommen. Dank der Stadt hängt das Werk auch in der Bewegungshalle. Die Kinderweihnachtsfeier wurde wieder zu einem Erfolg.
Der Kassenbericht des erkrankten Karl-Heinz Sauter wurde durch den Vorstand Öffentlichkeitsarbeit Daniel Götting vorgetragen. Allein 900 Buchungen waren zu bewältigen. Trotz aller Ein- und erforderlicher Ausgaben konnte ein angenehmer Überschuss ausgewiesen werden.  Durch den vortragenden Kassenprüfer Jörg Bantle konnte die Kasse - auch aufgrund seiner akribischen Prüfung - durch ihn und Hans-Jürgen Grzesch zur Entlastung vorgeschlagen werden.
Vor der Abteilung Faustball berichtete Udo Dessel. Er berichtete von der 
11. Stadtmeisterschaft im Faustball und dem traditionellen und erfolgreichen Kurt-Schütze-Gedächtnisturnier. Eine besondere Passion der Abteilung stellen Wanderungen
dar. In der Feld- und Hallenrunde waren die Faustballer leider verletzungsbedingt gehandicapt. Dafür konnte in der Schweiz das sogenannte "Plüschturnier" des ausrichtenden STV Schlieren gewonnen werden. Sportliche Höhepunkte  waren die Teilnahme an der Gauliga Turngau Stuttgart, Gäu Schönbuch Neckar Enz und Schwarzwald Nord.
Erfreulich viele Kurse konnten durch Ines Schott, der Abteilungsleiterin Fitness- und Gesundheit, vorgestellt werden. Rückenfit, Seniorengymnastik, 5 verschiedene Zumba Angebote, Lauf- und Radtreff, Yoga und Pilates und neuerdings auch Klettern in der Halle, sind beispielhafte Angebote der Abteilung. Eine Zumba Party erreichte 50 begeisterte Teilnehmer. Während des Sportwochenendes des TSV konnten ebenfalls zahlreiche Zumba, Yoga, Pilates und Taek Won Do Einlagen angeboten werden. Die Steinstoß Stadtmeisterschaft und der Heuberg Volkslauf rundeten als tolle Angebote diesen Tag ab. 90 Sportabzeichen wurden 2018 abgelegt.
Für Daniel Stähr Abteilungsleiter Handball war es besonders erfreulich bekannt geben zu können, dass derzeit in der HSG Hossingen-Meßstetten 50 aktive Spielerinnen und Spieler, sowie 120 Kinder und Jugendliche Handball spielen. Die Tabellenplatzierungen sind mehr als erfreulich. Die männliche Jugend D ist vorzeitig bereits Bezirksmeister.
Rudolf Wydra berichtete für den Kampfsport der ab jetzt in der Abteilung Fitness und Gesundheit eingegliedert ist. Die 29 aktiven Kampfsportler, hiervon 22 Kinder und 7 Erwachsene trainieren aktuell. Bei einer Prüfung bestanden 19 Prüflinge zum nächsten Gürtelgrad.
Über die Schwimmabteilung konnte Mandy Deckwerth der Versammlung berichten.
Höhepunkt des Jahres war eine Fackelwanderung mit 25 Kindern und ihren Eltern. 5 Kinder erschwammen am Prüfungsschwimmen 8 x 1. Plätze, 1 x 2. Plätze und einen 3. Platz. Insgesamt konnten auch 37 Schwimmabzeichen an Kinder überreicht werden. Am 24 Stundenschwimmen in Rottweil waren auch Schwimmer des TSV vertreten.
Abteilungsleiterin Katharina Weber konnte über den Highlight Auftritt der GymMestics mit ihrem Auftritt in der Porschearena während der TurnGala des Badischen und Schwäbischen Turnerbunds von 5.500 Zuschauern berichten. Stefanie Tusek nahm an den Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften teil und errang Platz 1.
Gaumeistertitel, 5 Vizemeistertitel und damit 6 Qualifikationen zum Landesfinale erreichten die Mehrkämpferinnen. Lina Hirschoff zeigte sich bei den Baden-Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften stark und wurde Baden-Württembergische Mehrkampfmeisterin und sicherte sich die Qualifikation zu den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Sie belegte Platz 8. Die Albstepers konnten mit ihrer Tanzshow auf der Kulturbühne der Messe Stuttgart das Publikum begeistern. Die Dance Crew erreichte beim Neckar-Enz-Cup auf Anhieb die Kategorie „Sehr gut“ mit Platz 2. Ein komplettes Wochenende hatten die GymMestics mit der Gruppe AirCracks aus Sindelfingen im Erlebnispark Tripsdrill mit Auftritten verbracht.
Die Entlastung des Vorstands verlief einstimmig und wurde durch Gemeinderat Thomas Holl durchgeführt. Die Neuwahlen entwickelten sich in fast allen Besetzungen zu harmonischen Ämterbestätigungen. So wurden der Vorstand Verwaltung Patricia Bodmer und Vorstand Wirtschaft Timo Rumfeld bestätigt. Vorstand Finanzen: Karl-Heinz Sauter. Vorstand Jugend: Natalie Schimak (neu). Referent Pressearbeit: Rüdiger Wysotzki, Beisitzer: Knut Kielich, Olivia Vivas, Anne Ammann und Karina Kiesinger. Als Kassenprüfer: Hans-Jürgen Grzesch und Jörg Bantle. Alle Wahlen verliefen einstimmig.
 
 
 
 
 
Zum Seitenanfang