Vereinsnachrichten 06.09.2018

Neuer Kurs Zumba Step
Termine Sportabzeichen Abnahme:
Kursprogramm Fit und Gesund
Graffiti Workshop Sportwochenende 2018
Fitnesstag des TSV Meßstetten
Sportwochenende des TSV Meßstetten Bericht Werner Lissy

 
Neuer Kurs Zumba Step
Am 10.September fängt ein neuer Kurs Zumba Step an. Immer montags von 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr in der Turn- und Festhalle. Kosten: 15 € für Mitglieder und 30 € für Nichtmitglieder. Der Kurs besteht aus 10 Einheiten. Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, einfach vorbei kommen und ausprobieren.
Termine Sportabzeichen Abnahme:
Bitte beachtet, dass die Uhrzeiten unterschiedlich sind:
Jeweils findet auf dem Sportgelände der Zollernalbkaserne die Abnahme an folgenden Tagen statt:  08.September, 14:00 Uhr, 28.September, 18:00 Uhr und 07.Oktober, 14:00 Uhr

Schwimmen:
Zwei Termine werden angeboten: 12. und 19. September Im Lehrschwimmbecken der Burgschule. Mehr Infos unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kursprogramm Fit und Gesund
Trainingsleiter ist der Landestrainer für Kraft und Fitness Rolf Roth.
Er ist Rücken- und Pilatestrainer für Sport in der Prävention.
Zertifizierung: Pluspunkt Gesundheit und Sport Pro Gesundheit DOSB.
Dieses präventionsgeprüfte abwechslungsreiche Kursprogramm bietet ein 60 – Minuten-Gesundheitsprogramm zur umfassenden Stärkung der Fitness Schwerpunkt Ganzkörperkräftigung sowie die Erhaltung der Koordination. Wo: Hossingen, Turn und Festhalle Goethestraße 20. Anzahl der Veranstaltungstage: 12. Veranstaltungsbeginn ist der 14.September um 18:00 Uhr. Anmeldungen erfolgen vor Ort.

Graffiti Workshop Sportwochenende 2018
Die TSV Jugend bot am Sportwochende des TSV Meßstetten erstmals einen Graffiti Workshop an. Oliva Vivas vom TSV konnte hierzu die junge Balinger Spraypaint Artist Anika Heimann gewinnen. Ab einem Alter von 8 Jahren konnten die Kids teilnehmen. Treffpunkt der Teilnehmer war vor dem überdachten Teil der Meßstetter Heuberghalle. Das der Ort gut gewählt war, zeigte sich im Witterungsverlauf der von zunächst Nieselregen auf bedeckten Himmel umschaltete. Die Sommerferien sind noch nicht vorbei. Einige Familie verweilen noch außerhalb Meßstettens. Dies merkte man nun doch der Anzahl der  Veranstaltungsteilnehmern an. Immerhin erlebten 9 Kids einen erlebnisreichen Nachmittag. Die 27 Jahre junge Künstlerin Anika Heimann betätigt sich auf dem Feld der Graffitigemälde, Graffiti Workshops, aber auch der professionellen Fotografie.  Seit ca. 4 Jahren "sprayt" sie intensiv, die letzten beiden Jahre hiervon professionell. Auch handwerklich ist sie im Gestalten von Taschen, Accessoires und Leuchten unterwegs. Dass sie es als wichtig empfindet den "Kids" Freude und Spass am Sprühen zu bereiten, sah man den jungen Streetartkünstlern sofort an. Ganz klar brachte sie auch ihren präventiven Standort gegen illegale Graffiti zum Ausdruck. Der Mundschutz beim Arbeiten mit der Spraydose wurde sofort akzeptiert. Zuerst folgte eine theoretische Einführung in die Thematik, denen einigen handfeste Übungen folgten. Schließlich wurde mit vollem Elan gesprayt. Flink wie kleine Wieselchen waren die Kids in ihrem Element. Innerhalb von 90 Minuten konnte sich ihr Hauptmotiv das Logo des TSV Meßstetten in einer Collage der Farben sehen lassen.
Während sich die jungen Künstler so richtig in ihre Arbeit vertieften, konnten sich ihre Eltern an den Angeboten des Sportwochenendes beteiligen.

Fitnesstag des TSV Meßstetten
Einen Fitnesstag der besonderen Art konnte die Sportlerinnen und Sportler in der Bewegungshalle der Heuberghalle in Meßstetten erleben. Ein volles Programm boten die Instruktorinnen des Vereins sowohl Mitglieder, als auch Nichtmitgliedern an.
Die Bewegungshalle selbst war trotz den trüben Wetters mit Sportlern gut gefüllt.
Unter der Leitung von Ines Schott powerten sich die Teilnehmer alle halbe Stunde durch ein neues Fitnessangebot. Je nach Geschmack konnte konnten die Teilnehmer die einzelnen sechs Angebote annehmen, aber auch pausieren. Den Reigen eröffnete eine Übungsreihe Pilates. Die Trainingsmethode ist sanft, jedoch äußerst effizient und aktiviert das Kraftzentrum des Körpers. Ziel ist die tiefliegende Muskulatur der Körpermitte und wird mit richtiger Atmung ausgeführt. Dem Programm folgten die Sportangebote Zumba Fitness, Strong by Zumba, Zumba Step mit Stepbrett und Zumba Gold, die etwas weichere und angenehme Art  lateinamerikanischen Klängen und Arobicbewegungen schwungvoll zu folgen. Mit einer Reihe geistigen und körperlichen Praktiken und Übungen folgte die nächsten 30 Minuten mit Yoga. Neu im Sportangebot stellte dieses Jahr das traditionelle Teakwondo dar. Große Ähnlichkeiten weist Teakwondo mit anderen Kampfstortarten Asiens auf. In wesentlichen Teilen unterscheidet es sich aber von ihnen. Einer dieser Punkte ist die Geschwindigkeit. Das Wort selbst besteht aus drei Silben, für Fußtechnik (tae), die Handtechnik (kwon) und den Weg (do). Ausgepowert und doch zufrieden konnten sich die Instruktorinnen Beatrix Stingel (Zumba Fitness und Zumba Gold), Michaela Oelkuch (Pilates und Yoga), Ines Schott (Strony by Zumba und Zumba Step) und Rudolf Wydra (Teakwondo) von ihren zahlreichen Besuchern verabschieden.

Sportwochenende des TSV Meßstetten Bericht Werner Lissy
Ein umfangreiches Sportwochenende mit viel Action, sowie einem von Jakob Kessler organisierten Treffen der ehemaligen Handballspieler die vor 30-40 Jahren miteinander zusammengespielt haben,  gab es beim TSV Meßstetten.  Begonnen wurde mit dem Heubergwanderpokalturnier der Damen am Freitagabend, das am Samstag mit dem 48. Herrenturnier seine Fortsetzung fand.  Desweiteren wurden am Samstag die 23. Steinstoß-Stadtmeisterschaften, sowie  am Sonntag die 23. Stadtmeisterschaften im Rahmen des 32. Heuberg-Volkslaufes  veranstaltet. Das Rahmenprogramm bestand aus mehreren Handball-Jugendspielen, einem professionell angeleiteten Graffitikurs für Kinder, als auch mehreren Zumba-Kursen die von Ines Schott und Beatrix Stingel geleitet wurden, in denen es wechselnde Tempo- und Schweißtreibende Schwierigkeitsgrade gegeben hatte.
Neue Steinstoß-Stadtmeister in der Einzelwertung  wurden bei den Damen Lara Naumann Team FFw-Löschzwerge (5,90m) vor Janina Hauser Team Stachelsteine (5,79m) und Natascha Ast Team Women-Power (5,35m), sowie bei den Männern Florian Ruckwid von der Schützenvereinigung Meßstetten (7,16m) vor Peter Jakunin von Mattes und Ammann I(6,95m) sowie Michael Gomeringer  vom TSV Meßstetten (6,82m).  Ebenfalls einen neuen Stadtmeister in der Mannschaftswertung  der Männer gab es mit dem Team Mattes und Ammann I mit einer Gesamtweite von 23,86m, dem die Mannschaften Asado Clan (23,44m) und TSV Faustball (23,04m) folgten.  Bei den Frauen siegte das Team TSV-Stachelsteine (21,42m) vor dem Team Löschzwerge von der Feuerwehr (20,90m) und der Mannschaft Frauen-Power vom TSV Meßstetten (20,26m).
Den Pokal beim 48. Heuberg-Wanderpokalturnier der Herren errang der Titelverteidiger Albstadt 2 wiederum vor der SG Mössingen-Belsen und den Gastgebern Hossingen-Meßstetten I.  Nur drei Mannschaften traten bei den Frauen an. Das waren die Gastgeber mit zwei Mannschaften und die Gäste von der HSG Baar. Das Landesligateam HSG Hossingen-Meßstetten gewann alle vier Spiele und hat damit vor der HSG Baar und der HSG Hossingen II den Wanderpokal gewonnen.
Bei Dauernieselregen und Temperaturen um die zehn Grad, das einige der Läufer als angenehme Bedingungen empfunden haben, wurde am Sonntagmorgen unter der Leitung von Hans-Jürgen Grzesch der 32. Heuberglauf bei der Heuberghalle gestartet. Vor dem Hobbylauf über 4,7 Kilometer und dem Hauptlauf über zehn Kilometer mit 80 Teilnehmern und den sechs Startern beim Nordic-Walking gingen sieben Schüler auf die 1,7 Kilometer-Strecke. Haushoher Favorit bei den Männern im Hauptlauf war Simon Friedrich vom TSV Straßberg, der die Konkurrenz klar distanzierte und sich souverän den Sieg  holte.  Den zweiten Platz errang Christoph Groß von der LG Steinlach-Zollern vor dem Meßstetter Sven Keinath der für REBI-Running startet.  Bei den Damen stand erstmals Katja Gallasch von der LG Salemertal auf dem Siegerpodest ganz oben. Sie siegte vor Franziska Netzer von der TG Schömberg und Sarah Uttenweiler vom SV Dotternhausen.   Das Nordic-Walking und damit den Mabitz-Pokal gewann bei den Frauen Doris Plaumann vom Team Südfinder und Alexander Paschke von der LG Winterlingen.
Neue Sieger gab es auch bei der integrierten 23. Stadtmeisterschaft. Da sicherte sich bei den Damen Ines-Kerstin Mannke vor Claudia Simmuteit den Stadtmeistertitel. Über diesen Titel darf sich ebenfalls Sven Keinath, der vor den Mitkonkurrenten Max Kreiner, Yannick Kalk, Michael Gomeringer, Manfred Übele, Holger Offermann, Daniel Fischer, Matthias Schwarz und Helmut Bitzer siegte, freuen. Ein herzliches Dankeschön ging bei der von Hans-Jürgen Grzesch und Tochter Jessica vorgenommenen Siegerehrung nicht nur an die Teilnehmer, sondern auch an die Sponsoren, vornehmlich an die Stadt Meßstetten, sowie die Firma Mabitz für die gespendeten Pokale.
 
Zum Seitenanfang