Vereinsnachrichten 01.06.2017

Öffentliche Generalprobe der GymMeßtics
Die Turnerinnen des TSV Meßstetten steigen in die Bezirksliga
Nachtrag zu den Schülermehrkämpfen
Bezirksfinale Süd
Deutsches Turnfest - TSV Meßstetten mit über 100 Teilnehmern

 
GymMeßTics starten beim Bundesfinale des Tuju-Stars in Berlin
Diesen Freitag: Öffentliche Generalprobe der GymMeßtics
Diesen Freitag (02. Juni 2017) haben Sie die Möglichkeit, die neue Show der GymMeßtics "Es klappert die Mühle" zu sehen. Inklusive der Kostüme und aller Kulissen während der öffentlichen Generalprobe in der Heuberghalle Meßstetten.
Am 04.März wurden die GymMeßtics Landessieger mit ihrer neuen Show und dürfen am 05.Juni im Rahmen des Deutschen Turnfestes in Berlin beim Tuju-Stars Bundesfinale den Schwäbischen Turnerbund vertreten. Gemeinsam mit den Zweitplatzierten des MTV Aalen.
Die 35 GymMeßtics zwischen 6 & 29 Jahren freuen sich auf alle Zuschauer bei der öffentlichen Generalprobe. Ein Auftritt vor Publikum hilft gerade den kleinen GymMeßtics, sich optimal auf das bevorstehende, aufregende Bundesfinale vorbereiten zu können.
Die erste Vorführung wird um 19 Uhr gezeigt, anschließend kann beim weiteren Training und weiteren Durchläufen gerne noch bis 19:45 Uhr zugeschaut werden.
Alle Show-Termine der GymMeßtics: http://tiny.cc/gmttermine

Die Turnerinnen des TSV Meßstetten steigen in die Bezirksliga
Der Verbleib in der Landesliga konnte nicht gehalten werden, und somit turnt der TSV Meßstetten im nächsten Jahr wieder in der Bezirksliga.
Eine perfekte Einturnrunde gab die Hoffnung „heute ist unser perfekter Tag“ hier in Berkheim. Somit gingen die Turnerinnen motiviert an ihr erstes Gerät dem Sprung. Dass das nicht unbedingt die Stärke der Meßstetterinnen ist, war man sich bewusst. Hier konnte aber eine gute Leistungen abrufen werden. Alles lief nach Plan. Beste Turnerin war hier Alida Stein mit 12,07 Punkte die sie für Ihren Tsukahara erhielt. Auch Lina Hirschoff mit 11,33 Punkten und Mirinda Sundara mit 11,00 und Laura Pengel mit 10,93 Punkten trugen wertvolle Punkte bei. Dann allerdings begann das Desaster am Stufenbarren. Alida Stein als Startturnerin streifte bei ihrer freien Felge mit anschließender Kippe den Boden und musste somit 1 Punkt Abzug in Kauf nehmen. Sie kam lediglich auf 7,25 Punkte. Auch die folgende Turnerin Mirinda Sundara musst gleich 3 Zwischenschwünge - aus welchem Grund auch immer - und somit 1,5 Punkte in Kauf nehmen. Mit Laura Pengel gab es dann wieder einen Lichtblick. Sie bekam 8,5 Punkte für ihre sauber vorgetragene Übung. 9,55 Punkte erreichte Lina die leider auch einen Punkt Abzug für einen Absteiger in Kauf nehmen musste. Für den Absteiger bei der überstochenen freien Felge in den Handstand und man somit weit hinter den Möglichkeiten am Stufenbarren zurückblieb. Da hieß es am Schwebebalken Schadensbegrenzung zu betreiben. Aber auch hier setzte sich die Pechsträhne fort. Keine Turnerin konnte ihre Übung ohne Absteiger absolvieren. 5 Punkte blieben sie hinter ihren Möglichkeiten zurück. Beim abschließenden Bodenturnen fehlten dann durch aberkannte Wertteile bei Mirinda und Alida wertvolle Punkte in den Ausgangswerten, so dass lediglich Laura mit 12,65, Lina mit 11,40 und Melissa mit 11,20 Punkten zufrieden sein konnten. Am Ende sprang dann leider nur Rang 7 mit 168,38 Punkten heraus. Der Sieger dieses Wettkampfs war der TSV Berkheim mit 175,35 Punkten. Gefolgt vom TSV Süßen mit 171,92 Punkten und dem TSV Lorch mit 171,13 Punkten, die ebenfalls nächstes Jahr in der Landesliga an den Start gehen werden. Das Teilnehmerfeld lag also dicht gedrängt bei einer Differenz von 3,54 Punkten zwischen Rang 2 und Rang 7. Ein Verbleib in der Landesliga wäre also möglich gewesen. Es hat aber nicht sein sollen.

Nachtrag zu den Schülermehrkämpfen
Bei den Gaumehrkampfmeisterschaften am 30.04. konnten sich 5 Turnerinnen zu den Württembergischen Schülermehrkämpfen qualifizieren.
Aileen Wäschle sicherte sich mit guten Leistungen souverän den 2.Platz und damit die Qualifikation. Auch die 11-Jährigen Nadine Bitzer (Platz 1) und Kerstin Nufer (Platz 5) sicherten sich einen Startplatz. Ebenso wie Marie Gempper & Jana Fischer als 2. & 5. bei den 12-Jährigen.
Die 9-Jährige Julia Sigmnuczyk verpasste die Qualifikation leider um wenige Zehntel.
Auch die anderen, v.a. jüngeren Turnerinnen zeigten schöne Leistungen. Es hat aber noch nicht ganz zur Qualifikation gereicht.

Bezirksfinale Süd
Christina Du Plessis, Kerstin Nufer & Johanna Buhl zeigten am 13.Mai im Bezirksfinale der Nachwuchsturnerinnen schöne Leistungen. Um dort starten zu dürfen mussten sie sich vorher über die Gaumeisterschaften qualifizieren. Bei allen zahlte sich der Trainingsfleiß aus. Die Trainerinnen waren mit den Leistungen der Drei sehr zufrieden. Kerstin konnte sich einen Platz im Mittelfeld sichern und auch Johanna & Christina konnten Turnerinnen hinter sich lassen. Zwar turnten die Mädels nicht um die vorderen Plätze mit, dennoch bekamen sie am Ende des Tages ein dickes Lob. Denn mit einem weitaus geringerem Trainingspensum als andere Vereine zeigten sie trotzdem ansprechende Übungen.
 
Deutsches Turnfest - TSV Meßstetten mit über 100 Teilnehmern
Der TSV Meßstetten reist mit über 100 Teilnehmern nach Berlin zum Internationalen Deutschen Turnfest. Vom 3. bis zum 10. Juni findet in Berlin das IDTF statt, zu dem rund 80.000 TeilnehmerInnen aus Deutschland und 3.500 Gäste aus 11 Nationen erwartet werden. Seit 1860 sind Turnfeste das Highlight im Turnen in Deutschland. Inzwischen ist das Turnfest das größte Wettkampf- und Breitensport-Event der Welt. Bereits zum fünften Mal findet das Turnfest in Berlin statt.
Auch der TSV Meßstetten wird mit einer großen Delegation dabei sein.
41 Aktive verbringen die gesamte Woche auf dem Turnfest, um an verschiedenen Wettkämpfen, Wettbewerben und Aktionen teilzunehmen. Weitere 63 TSVler reisen eigens für das Bundesfinale des Tuju-Stars nach Berlin.
Die Turnfest-Woche beginnt am Samstag mit dem Festumzug, bei dem die Aktiven über die Straße des 17. Juni zum Brandenburger Tor ziehen.
Mit dem Bundesfinale des Tuju-Star geht es am Montag für die GymMeßTics weiter. Die 35 Mädchen wollen sich mit den besten Showgruppen Deutschlands messen, und hoffen auf eine Platzierung im Finale der besten Acht. Eine große Fangemeinschaft reist mit nach Berlin, um die GymMeßTics zu unterstützen.
Am Dienstag erwartet ein regelrechtes Großereignis 16 TSV-ler. Sie sind zusammen mit rund 6000 Akteuren Teil der Stadiongala, die eine spektakuläre Show mit Großgruppenbildern, Akrobatik, Turnen und Tanz verspricht: Bundeskanzlerin Angela Merkel wird die Begrüßungsworte sprechen, internationale Showgruppen haben ihren Auftritt, und die komplette Turn-Nationalmannschaft wird ebenfalls teilnehmen. Die Teilnehmer des TSV beteiligen sich am Akrobatik-Bild, bei dem sie akrobatische Figuren und Wurf-Elemente zeigen werden.
Ebenfalls zu Beginn der Turnfest-Woche werden die Völkerball-Turniere ausgetragen, an denen sich 8 Meßstetter beteiligen. Zudem machen 10 Teilnehmer beim Faustball-Mixed-Turnier mit, das am Freitag ausgetragen wird.
11 Wettkämpfer des TSV nehmen am DTB-Wahlwettkampf teil. Diesen Wettkampf gibt es nur auf Turnfesten. Aus den vielfältigen Disziplinen wählen die Wettkämpfer 4 aus, die dann als Stationen absolviert werden müssen. Die Disziplinen umfassen beispielsweise Turnen, Leichtathletik, Schwimmen und Rope-Skipping.
An Pokalwettkämpfen im Gerätturnen nehmen 7 Meßstetter Turnerinnen teil. Sie absolvieren einen 4-Kampf in der Leistungsklasse 2.
9 Athleten des TSV Meßstetten haben sich bereits 2016 für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften qualifiziert, die am Donnerstag und Freitag des Turnfests stattfinden werden. Hier werden die Deutschen Meister im Leichtathletik-5-Kampf, in den Einzeldisziplinen Steinstoßen und Schleuderballwerfen, im Deutschen Mehrkampf (Turnen und Leichtathletik), und im Jahnwettkampf (Turnen, Leichtathletik, Schwimmen) ermittelt.
Auch neben den Wettkämpfen gibt es für die Turnfest-Besucher reichlich zu sehen. Einige Meßstetter besuchen die Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen, wo Spitzensport und Turner der Nationalmannschaft zu sehen sein werden. Zudem wird es die große Turnfest-Messe mit zahlreichen Mitmach-Aktionen geben. Auch den Schwäbischen Abend des STB und die Tuju-Party wollen sich die Meßstetter nicht entgehen lassen.

GymMeßTics starten beim Bundesfinale des Tuju-Stars in Berlin
Am Pfingstmontag, den 5. Juni, findet im Rahmen des Deutschen Turnfestes in Berlin das Bundesfinale des Tuju-Stars statt. Mit dabei sind auch die GymMeßTics mit ihrer Show “Es klappert die Mühle”. Die 35 Mädchen um Trainerin Katharina Bodmer erzählen dabei die Geschichte vom goldenen Weizen, der sich zunächst auf den Feldern im Wind wiegt, und dann von den fleißigen Müllern zur Mühle gebracht wird. Ein großes hölzernes Mühlrad ist dabei das Zentrum der Show, um das herum die Turnerinnen ihre Choreographie aufbauen.
Die GymMeßTics hatten sich im März mit ihrem Sieg beim Landesentscheid in Ebingen für das Bundesfinale qualifiziert. Seitdem haben die Meßstetterinnen sich aber nicht auf ihrem Erfolg ausgeruht - vielmehr wurde die Choreographie noch verbessert und Feedback von zahlreichen Seiten eingearbeitet. Die Mädchen haben nochmals fleißig trainiert und an den akrobatischen Figuren, an der Synchronität und am Ausdruck gearbeitet. “Wir haben noch einmal viel trainiert und sind sehr gut auf das Bundesfinale vorbereitet. Wir geben dort unser Bestes und werden dann sehen, wie wir im Vergleich zu den anderen Gruppen abschneiden.”, meint Katharina Bodmer. Ein Platz im Abend-Finale der besten 8 Gruppen sei auf jeden Fall das Ziel der GymMeßTics, wenn nicht sogar eine Platzierung auf dem Treppchen. “Es ist aber schwer, im Vorfeld einzuschätzen, was die gegnerischen Gruppen dieses Jahr zeigen.”, so die Trainerin.
Am Freitag, den 3. Juni, gibt es die Möglichkeit, die Show der GymMeßTics noch einmal live in der Heuberghalle zu sehen. Um 19 Uhr präsentieren die Mädchen die Choreographie mit Kostüm und Kulisse bei der öffentlichen Generalprobe, um noch einmal vor Publikum aufgetreten zu sein, bevor sie die Fahrt zum Turnfest antreten.
In Berlin kämpfen die besten 27 Gruppen aus den deutschlandweiten Landesqualifikationen um den begehrten Tuju-Stars-Pokal. Titelverteidiger sind die “Green Spirits” aus Hatten-Sandkrug, die mit dem Thema “Krebse im Reich der Seeanemonen” an den Start gehen. Auch die “Werler Kangaroos”, die den Tuju-Star 2014 gewannen, und die Sportakrobaten des MTV Aalen “Choice Acrobatic Bewitched”, die zusammen mit den GymMeßTics den Schwäbischen Turnerbund vertreten, gehören zu den Mitfavoriten. Viele weitere Gruppen sind den Meßstetterinnen schon aus den vorigen Jahren bekannt. Allerdings sind dieses Jahr auch einige neue Gruppen am Start, bei denen man noch nicht einschätzen kann, wo sie sich im Feld platzieren werden.
Es wird also ein spannender Wettbewerb am kommenden Montag. Trotzdem überwiegt bei den Mädchen vor allem die Vorfreude auf einen spektakulären Wettkampftag vor toller Kulisse - immerhin bietet der City Cube der Berliner Messe Platz für 4.900 Zuschauer.
Dass dann am Pfingstmontag auch noch deutschlandweit der “Mühlentag” gefeiert wird, kann nur ein gutes Zeichen für die Müllerinnen und Weizenmädchen sein.
Die tollen Kostüme, Kulissen und die Fahrt nach Berlin für die 35 GymMeßTics und 63 Begleitpersonen ist nur dank der vielen Sponsoren möglich, die die GymMeßTics unterstützen. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön von allen GymMeßTics an die Sponsoren, ohne die die Teilnahme am Bundesfinale nicht für die komplette Mannschaft möglich wäre.

Wolfgang Krimmel erfolgreich bei den Deutschen Meisterschaften
Bei den Senioren M60 erreicht er - mit einer neuen Jahresbestleistung - im Kugelstoßen mit 10,50m den 3. Platz. Auch im Speerwerfen mit neuer Jahresbestleistung mit 28,71m. Leider verfehlte er das "Treppchen" mit nur 12 cm und wurde 4. Mit dem Diskus aber wieder oben: 29,56m der 2. Platz.
Zum Seitenanfang