Vereinsnachrichten 7. März 2017

Diese Woche:
GymMeßtics gewinnen Landesentscheid der Tuju-Stars
Termine Abteilungsversammlungen
Faustball: Zürich NW gewinnt erneut das Kurt-Schütze-Gedächtnisturnier
HSG Hossingen/Meßstetten : Spielberichte und Vorschau

 
Die GymMeßtics gewinnen den Tuju-Stars Landesentscheid und qualifizieren sich für das Bundesfinale in Berlin
Bei der Tuju-Stars Landesqualifikation  in der  Tailfinger Zollern-Alb-Halle schnappten sich die GymMeßtics mit ihrer Show “Es klappert die Mühle” den Landestitel. Auf dem zweiten Platz und damit ebenfalls für das Bundesfinale in Berlin haben sich die Sportakrobaten “Choice Acrobatic Bewitched” vom MTV Aalen mit der “Traumreise ins Puppenland” qualifiziert.
Die Tänzerinnen der Dance Crew zeigten trotz ihrem Auftritt außer Konkurrenz, was sie tänzerisch leisten können und rockten die Halle mit ihrem Titel “Who run the World - Girls!”.
Nach einem letzten Training, gründlichem Schminken und Frisieren und einer letzten Stellprobe wurde es für die GymMeßtics als vierte Gruppe des Abends endlich ernst. Vor allem die jüngeren Show-Talente waren sichtlich nervös, doch die über 90 harten Trainingsstunden haben sich bezahlt gemacht: Die 35 Mädchen präsentierten eine fehlerfreie Show, bei der alle akrobatischen Figuren super gelungen sind und die Synchronität und Ausstrahlung auch bei den Kleinsten sicher eingeübt war. Der in letzter Minute organisierte dunkelbraune Boden ließ die eigens für diese Show entworfenen Kostüme in vollem Glanz erstrahlen. Das Publikum zeigte sich von dem Auftritt begeistert und spendete bei den Höhepunkten reichlichen Applaus.
Direkt nach der Show war die Erleichterung schon zu spüren: “Eine so perfekte Show haben wir wohl noch nie abgeliefert!”, so das Fazit der „Weizen-Ähren“ und „Müllerinnen“. Doch entschieden war der Wettkampf dadurch noch lange nicht. Auch die Gruppe aus Aalen, die Ebinger Turnerinnen mit ihrer kunterbunten Interpretation von Aladdin, die Trampoliner vom VFL Winterbach mit der “Party in der Röhre”, die Rope-Skipper vom SC Staig mit einem “Fitness Workout” und die sehr große Gruppe vom TV Truchtelfingen mit ihrer Geschichte von der afrikanischen Tierwelt hatten tolle Vorführungen mit kreativen Geschichten auf Lager.
Bis zur Siegerehrung war kein eindeutiger Favorit auszumachen, so mussten die GymMeßtics bis zur letzten Sekunde zittern und das Urteil der Jury abwarten. Als die Platzierungen 7 bis 4 bereits verkündet waren, und die Show “Willkommen in Agrabah” der Ebinger Turnhühner auf Platz 3 landete, waren die GymMeßtics und die Aalener Mädchen nicht mehr zu halten: Die Qualifikation für das Bundesfinale ist gesichert! Die Krönung war dann noch, dass die GymMeßtics sich den Sieg holten. Zum ersten Mal seit ihrer Tuju-Stars-Karriere haben die GymMeßtics damit den schwäbischen Landesentscheid gewonnen.
Das Bundesfinale wird dieses Jahr im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes in Berlin stattfinden. Schnell müssen die 35 GymMeßtics und ihre Familien nun die Reise nach Berlin und eine Unterkunft buchen, damit sie am Pfingstmontag in voller Mannschaftsstärke antreten können um die Show “Es klappert die Mühle” mit den besten Showgruppen Deutschlands zu messen.
                                 
Termine Abteilungsversammlungen und Jahreshauptversammlung:
Freitag, 17. März, 19:00 Uhr: Taekwon Do: Buelochturnhalle
Tagesordnung: 1. Begrüßung, 2. Kurzberichte: a) Sportliche Leitung: Holger Braun, b) Jugendleitung: Monika Stipic´, b) Abteilungsleiter  Michael Herresbach, 3. Aussprache zu den Berichten, 4. Entlastung, 5. Neuwahlen, 6. Anträge, 7. Verschiedenes, Anträge der Abteilungsleitung (Rudi Wydra oder. Michael Herresbach) einzureichen.
 
Montag, 20. März: 19:00 Uhr Faustballabteilung
Die Tagesordnungspunkte sind: Begrüßung, Bericht des Abteilungsleiters, Wortmeldungen zu dem Bericht, Entlastung, Neuwahlen, Anträge und Verschiedenes.
 
20:15 Uhr Handballabteilung mit HSG Hossingen/Meßstetten
Tagesordnung : Begrüßung, Berichte : a) Abteilungsleiter, b) Kassier, c) Jugendleiterin; Aussprache zu den Berichten, Entlastungen, Neuwahlen, Anträge, Termine / Bekanntmachungen, Verschiedenes.
Anträge sind bis zum 18.03.2017 beim Abteilungsleiter einzureichen.
 
Donnerstag, 23. März: 19:30 Uhr Jugendabteilungsversammlung
 
Freitag, 24. März:  20:00 Uhr TSV-Jahreshauptversammlung (Mitgliederversammlung)
Die Tagesordnungspunkte für die Hauptversammlung sind:  1. Begrüßung, 2. Totenehrung, 3. Berichte der Vorstände: a) Vorstand Öffentlichkeitsarbeit / Sprecher, b) Vorstand Jugend, c) Vorstand Finanzen. 4. Bericht der Kassenprüfer. 5. Berichte der Abteilungsleiter: a) Faustball; b) Fitness und Gesundheit; c) Handball; d) Kampfsport; e) Schwimmen; f) Turnen. 6. Aussprache zu den Berichten. 7. Grußworte. 8. Entlastungen, 9. Neuwahlen, 10. Anträge und Anfragen. 11. Verschiedenes.
Die Versammlungen, zu denen recht herzlich eingeladen wird, diese recht zahlreich zu besuchen, finden alle in der TSV-Stube statt.    
 
Faustball:    
5. internationales Kurt Schütze-Gedächtnisturnier

Zürich NW entführt den Kurt-Schütze-Gedächtnispokal für ein weiteres Jahr in die Schweiz
Die Faustballabteilung veranstaltete in der gut besuchten Heuberghalle ihr 5.  Kurt-Schütze-Gedächtnisturnier.   Dass dieses Turnier in der Zwischenzeit bei  den Mannschaften aus Nah und Fern sehr beliebt ist, zeigte die Anzahl von zwölf teilnehmenden Mannschaften aus Baden-Württemberg und der Schweiz. Mit großer Freude begrüßte Abteilungsleiter Udo Dessel die teilnehmenden Mannschaften und wünschte einen guten und verletzungsfreien Turnierverlauf, sowie den zahlreichen Zuschauern einen spannenden Faustballtag mit vielen interessanten  und attraktiven Faustballspielen.
Schon bei den Gruppenspielen entstanden spannende und hochdramatische Spiele, bei denen sich die Gegner nichts schenkten und um jeden Ball kämpften. Nach sehr schönen Spielen mit teils recht knappen, aber auch sehr hohen Ergebnissen haben sich aus der  Gruppe A die Mannschaften vom TV Oberndorf mit 8:2 Punkten als Gruppenerster und der TSV Ebingen 1 mit 7:3 Punkten aufgrund des besseren Ballverhältnisses als Gruppenzweiter qualifiziert. Von Gruppe B qualifizierte sich die Mannschaft des Titelverteidigers von Zürich NW mit 8:2 Punkten aufgrund des besseren Ballverhältnisses als Gruppenerster vor dem TV Engen mit 8:2 Punkten für die anschließenden Halbfinals. Im ersten Halbfinalspiel setzte sich der Titelverteidiger Zürich NW in einem interessanten und spannenden Spiel mit 14:8 Punkten gegen die Mannschaft von Ebingen 1 durch. Im 2. Halbfinalspiel bezwang die Mannschaft vom TV Oberndorf die Mannen vom TV Engen mit 15:7 und qualifizierte sich somit ebenfalls fürs Finale. Bei den nun folgenden Platzierungsspielen setzte sich der  TSV Gärtringen gegen den TSV Ebingen 2 mit 13:8 durch und errang Platz 11. Im Spiel um Platz 9 besiegte die Mannschaft von Schlieren 5 (CH) das Team aus Spaichingen mit 17:6. Das sehr ausgeglichene Match um Platz 7 gewann der St. TV Singen gegen die Heimmannschaft vom TSV Meßstetten mit  16:13 nach Verlängerung. Das Spiel um Platz 5 entschied der SV Pfrondorf mit 12:9 gegen den TV Rottenburg für sich. Um Platz 3 standen sich die Mannschaften vom TSV Ebingen 1 und dem TV Engen gegenüber. Der TV Engen spielte sicher, leistete sich keine Eigenfehler und entschied so das Spiel sicher mit 13:4 für sich. Im nun folgenden Finale standen sich der letztjährige und schon dreimalige Turniersieger Zürich NW (2013, 2014 und 2016) sowie der TV Oberndorf gegenüber. Die Mannschaften präsentierten Faustball der  Extraklasse was von den Zuschauern mit reichlichem Beifall belohnt wurde. Der erste Satz ging mit 11:5 an die Schweizer Mannschaft. Im zweiten Satz wollten die Oberndorfer um jeden Preis gewinnen, doch die Spieler von Zürich NW hielten dagegen und ließen dem TV Oberndorf auch da keine Chancen. Sie entschieden auch den zweiten Satz klar mit 11:3 für sich und sicherten sich somit ihren 4. Turniersieg bei der 5. Teilnahme des Kurt-Schütze Gedächtnisturniers.  Bei der stimmungsvollen Siegerehrung bedankte sich der Faustballabteilungsleiter Udo Dessel  bei allen Helfern und den Sponsoren ohne die so ein Turnier nicht stattfinden könnte. Ihm schloss sich der  Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit Daniel Götting an und nahm  zusammen mit Udo Dessel die Siegerehrung vor. Sie überreichten den Wanderpokal der Mannschaft von Zürich NW, die diesen wieder für ein weiteres Jahr zu ihrer Trophäensammlung stellen darf. Außerdem gab es weitere Pokale und Urkunden, sowie wertvolle Sachpreise für die Mannschaften.                                                                    
 
HSG Hossingen/Meßstetten
Männer: HSG Hossingen/Meßstetten – HSG Baar                                  27:26 (14:14)
Sieg gegen den Tabellenführer

Von Beginn an entwickelte sich gegen den Tabellenführer HSG Baar ein offenes Spiel, bei dem unsere HSG die Vorteile zunächst auf ihrer Seite hatte. Beim Spielstand von 4:0 wurde der HSG Baar bewusst, dass dies kein einfaches Auswärtsspiel werden sollte. Die Gäste fingen sich und konnten dann beim Stand von 8:8 zum ersten Mal ausgleichen. Das Spiel wog dann über die gesamte restliche Spielzeit hin und her. Die Zuschauer sahen zwei Teams die sehr gut spielten und sich in nichts nachstanden. Mit einem gerechten 14:14 wurden dann die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. Über die Spielstände 17:16, 19:20 und 21:21 konnte keine Vorentscheidung erzwungen werden. Die HSG Baar ging dann in der 53. Spielminute mit 23:26 in Führung und es schien eine kleine Vorentscheidung gefallen sein. Doch nicht an diesem Tag. Mit einer kämpferischen Glanzleistung und dem absoluten Willen, dieses Spiel zu gewinnen, glich man zwei Minuten vor Schluss zum 26:26 aus. 14 Sekunden vor Schluss gelang dann sogar der Führungstreffer und dieser konnte mit viel Krafteinsatz gehalten werden. Die Zuschauer in der Heuberghalle zeigten und halfen dabei dass die HSG eine heimstarke Mannschaft ist. Vielen Dank für diese wahnsinnige Unterstützung. Unsere HSG machte somit das Meisterschaftsrennen wieder spannend und die ersten fünf Mannschaften sind wieder im Rennen um den Titel. Unsere HSG belegt den 7. Platz.
 
Männer 2: HSG Hossingen/Meßstetten2 /  VfH Schwenningen2           32:25 (15:10)
Die Jungs der zweiten Mannschaft ließen vor heimischer Kulisse den Gästen aus Schwenningen keine Chance und gewannen verdient. Nach dem schnellen 2:0 führte man das gesamte Spiel über und konnte die Gäste immer auf mindestens drei Tore zurückhalten. Trotz Ersatzschwächung spielten die Jungs ein hohes Tempo und standen in der Abwehr konzentriert und aggressiv. Über die Spielstände von 6:4 und 12:8 ging man mit einer 5-Tore-Führung (15:10) in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel waren es auch wieder unsere Jungs, die besser ins Spiel kamen und die Führung in der 37. Minute auf 20:13 ausbauen konnten. Im folgenden Spielverlauf schlichen sich immer wieder einfache Fehler im Spielaufbau ein, sodass auch auf Grund der Erschöpfung die Gäste in der 53. Minute auf 26:23 heran kamen. In der Schlussphase kämpften die Jungs jedoch noch einmal und konnten durch schönes Konterspiel verdient mit 32:25 gewinnen. Insgesamt eine verbesserte Leistung, auf welche man aufbauen kann.
Es spielten: Daniel Stähr und Jochen Brüske im Tor, Marcus Urschel (7 2/1), Silas Gempper (4), Claudius Maag (1), Marian Urschel (1), Vincent Schreiber (9), David Eppler, Lukas Götting (6), Tobias Vogt (2), Lukas Bodmer (2).
 
Frauen: HSG Neckartal – HSG Hossingen/Meßstetten               15:30 (7:15)               
Endlich konnte die Auswärtshürde in Neckartal überwunden werden. Nach den Niederlagen in den letzten Jahren errang man einen souveränen Sieg bei der ersatzgeschwächten HSG Neckartal. In der 3. Spielminute führte man mit 0:3 Toren. Die Neckartaler leisteten an diesem Tag keine große Gegenwehr und unsere Mannschaft erhöhte auf 0:9.  In der 18. Spielminute gelang der Heimmannschaft der erste Treffer. Bis zur Pause war das Spiel nun offener und mit 7:15 wurden die Seiten gewechselt. Im zweiten Spielabschnitt bot sich das gleiche Bild. Neckartal spielte mit und die HSG Hossingen/Meßstetten schaltete immer einen Gang hoch, wenn es nötig war. Alle Spieler bekamen Einsatzzeiten und sie gewannen am Ende mit 15:30 Toren. Mit diesem Sieg übernahm man wieder die Tabellenführung in der Bezirksliga. Es spielten: Alissa Gruber TW, Vera Offermann TW, Judith Hauser, Corina Eppler, Svenja Götting 1, Anna Euchner 2, Janina Reuss 1, Katharina Jesse 7, Lena Kielich3, Nadine Bengel 8, Laila Vollmer, Jessica Domscheit 4, Katja Offermann, Carolin Herre 4.
 
Männliche C-Jugend: TV Aixheim – HSG Hossingen/Meßstetten          29:21 (13:9)
Eines der besten Saisonspiele zeigte die C-Jugend gegen den TV Aixheim

Gegen einen Gegner der in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe war, stand man in nichts nach. In der Anfangsphase konnte über die Spielstände 3:3, 5:5 und 7:6 die Partie offen gestaltet werden. Kurz vor der Halbzeit traf der Schiedsrichter eine seiner vielen Fehlentscheidungen. Obwohl der Ball klar vor der Linie war, entschied er auf Tor und gab dem protestierenden Torhüter noch eine 2-Minuten Zeitstrafe. Diese Reaktion war völlig überzogen, da der Torhüter dadurch zu unrecht doppelt bestraft wurde. Somit ging man mit 13:9 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit konnten ebenfalls viele Chancen erspielt werden, doch immer wieder wurde kein Foul gepfiffen und man lang so immer ein paar Tore im Rückstand. Am Ende wurde die Begegnung zwar mit 29:21 verloren, doch die Eltern und der Trainer waren trotzdem sehr stolz auf die Mannschaft. Hervorzuheben ist die sehr gute Leistung durch Wiktor, der nach seiner Zeitstrafe allen zeigte, dass dieser Ball nicht im Tor war.
Es spielten: Wiktor-Sylwester Wisniewski (TW); Simon Endres (1), Robin Fischer (1), Samuel Berger, Niklas Graß (8/4), Tim Westphal, Nico Vollmer (1), Tom Henning (4), Dustin Prislin (3/1), Simon Schweizer (3).
 
E-Jugend 1, 6+1: HSG Hossingen/Meßstetten -  JSG Balingen/Weilstetten
Bei den Koordinationsübungen hatten wir uns Übungen überlegt die unseren Jungs liegen. Entsprechend konnten wir 76:69 gewinnen. Dies waren: 30 Sekunden auf einer umgedrehten Bank möglichst oft prellen ohne das Gleichgewicht zu verlieren. In einer Abfolge einen Ball mit Hand, Fuß, Fangen gegen eine Wand spielen. Einen 2kg-Medizinball möglichst weit stoßen. Mit der Starken und schwachen Hand Ziele treffen.
Beim Handball sahen Heimzuschauer ein richtig harmonisches und gutes Handballspiel. Gewonnen mit 21:8 Toren. Vor allem Fynn Menzel hatte einen sehr guten Tag im Spielaufbau und setzte seine Mitspieler super ein. Es spielten: Linus Ruck 4, Jan-Luca Wagner 2, Johannes Hoffmann 4, Noah Österle 1, Luca Wiederanders, Oliwier Wisniewski 3, Fynn Menzel 2, Tim Sauter 2, Felix Bodmer 1, Tom Schinacher 2.
 
Die nächsten Spiele: Am Samstag ist die gemischte E-Jugend 4+1/2 ab 13:00 Uhr in der Burladinger Trigema Arena zu Gast bei der HK Ostdorf/Geislingen 2. Die männliche C-Jugend spielt um 15:10 Uhr in der Balinger Kreissporthalle ebenfalls gegen die HK Ostdorf/Geislingen.
Am Sonntag spielen um 10:15 Uhr die weibliche D- Jugend und um 11:45 Uhr die männliche D-Jugend in Spaichingen gegen den TV Spaichingen. Die weibliche B-Jugend tritt um 15:00 Uhr in der Ludwig-Uhland Halle in Tuttlingen gegen die HSG Rietheim/Weilheim an. In Bitz spielen um 10:45 Uhr die weibliche A-Jugend, um 12:20 Uhr die männliche B- Jugend und um 15:15 Uhr die Frauen jeweils gegen den HBW Winterlingen/Bitz.                                               
Zum Seitenanfang