Vereinsnachrichten 21. Februar 2017

Diese Woche:
Einladung zur Freizeit- und Gesundheitssportabteilung
Einladung zur Turnabteilungsversammlung
Weitere Termine Abteilungsversammlungen und Jahreshauptversammlung
Einladung zur Skiausfahrt
Strong by Zumba startet am 2. März
Turnen: Guter Start in der Landesliga
Faustball: Einladung zum Kurt-Schütze-Gedächtnisturnier
HSG Hossingen/Meßstetten: Spielberichte und Vorschau

 
 
Einladung zu den Abteilungsversammlungen der Freizeit- und Gesundheitssportabteilung, sowie der Turnabteilung
Freitag 24. Februar: 19:00 Uhr Freizeit- und Gesundheitsportabteilung: Die Tagesordnungspunkte: 1) Begrüßung, 2) Bericht der Abteilungsleiterin, 3) Aussprache über den Bericht, 4) Entlastung, 5) Neuwahlen, 6) Verschiedenes.
20:30 Uhr Turnabteilung: Die Tagesordnungspunkte sind: 1) Begrüßung; 2) Bericht der Abteilungsleiterin; 3) Kassenbericht; 4) Aussprache über die Berichte; 5) Entlastung; 6) Neuwahlen; 7) Anträge; 8) Ehrungen; 9) Bekanntgaben; 10) Verschiedenes.
Weitere Termine:
Montag, 20. März: 19:00 Uhr Faustballabteilung / 20:15 Uhr Handballabteilung mit HSG Hossingen/Meßstetten
Donnerstag, 23. März: 19:30 Uhr Jugendabteilungsversammlung
Freitag, 24. März:  20:00 Uhr TSV-Jahreshauptversammlung (Mitgliederversammlung)
Die Tagesordnungspunkte für die Hauptversammlung sind:  1. Begrüßung, 2. Totenehrung, 3. Berichte der Vorstände: a) Vorstand Öffentlichkeitsarbeit / Sprecher, b) Vorstand Jugend, c) Vorstand Finanzen. 4. Bericht der Kassenprüfer. 5. Berichte der Abteilungsleiter: a) Faustball; b) Fitness und Gesundheit; c) Handball; d) Kampfsport; e) Schwimmen; f) Turnen. 6. Aussprache zu den Berichten. 7. Grußworte. 8. Entlastungen, 9. Neuwahlen, 10. Anträge und Anfragen. 11. Verschiedenes.
Die Versammlungen, zu denen recht herzlich eingeladen wird, diese recht zahlreich zu besuchen, finden alle in der TSV-Stube statt.    
 
Einladung zur Skiausfahrt am 25. Februar (Fasnetsamstag)
Es sind noch Plätze frei

Der TSV Meßstetten ladet die Skifans am „Fasnetsamstag“ ein, um bei der traditionellen Skiausfahrt dabei zu sein. Es geht am Samstag, 25.02.2017 in das Skigebiet Brandnertal. Abfahrt ist um 05:30 Uhr am Gymnasium Meßstetten. Preise mit Busfahrt und Liftkarte: Erwachsene  € 65,00; Jugendliche bis 18 Jahre € 45,00. Schnellentschlossene können sich noch anmelden.
Anmeldung und Infos bitte bei: Christian Schütze, Tel. 07431/62001; Mobil:  0172 / 3795 965. Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bitte bei der Anmeldung das Alter bzw. den Jahrgang angeben
 
Strong by Zumba ab 2. März in der Bewegungshalle
Am 2.März findet der Strong by Zumba Kurs im Anbau (Bewegungshalle) der Heuberghalle von 20.30 bis 21.30 Uhr statt.  Die Teilnehmer werden gebeten eine Gymnastikmatte mitzubringen. 
 
Turnen
Start in die Landesliga-Saison
Ein Auftakt nach Maß

Einen Auftakt nach Maß erwischten die Turnerinnen des TSV Meßstetten bei ihrem ersten Landesligawettkampf in Bodelshausen. Da Lina Hirschoff noch gehandicapt ist und erst seit 2 Wochen wieder im Training steht,  da sie an einer Fuß OP laboriert die im Dezember stattfand und  noch nicht voll einsatzfähig ist und Mirinda Sundara mit einer Knieverletzung kämpfte, standen die Zeichen nicht zum allerbesten. Bei dem Blick auf die anderen Mannschaften beim Einturnen war die Tendenz zu sagen, wenn es auf den vorletzten Platz reicht dann ist das in Ordnung. Gleich zu Beginn am Schwebebalken zeigten die Turnerinnen was in ihnen steckt. Neslihan Urcan stieg gleich mit einer sicher vorgetragenen Übung ein und erhielt auch prompt 10,65 Punkte dafür. Alida Stein folgte ihr mit einer 12,10 Pkt-Wertung und auch diese Übung sollte ohne Absteiger bleiben. 11,40 Punkte konnte Laura Pengel zum Gesamtergebnis beitragen. Sie sollte die Einzige bleiben die durch eine kleine Unachtsamkeit vom Balken musste und somit 1,0 Punkte Abzug kassierte. Ihr folgte dann noch Melissa Sundara mit ebenfalls einer tadellosen Übung und 11,05 Punkte. Das 2. beste Ergebnis aller Mannschaften sollte einen guten Grundstock für den Wettkampf legen. Auch das nächste Gerät der Boden lief wie geplant. Das beste Ergebnis für den TSV, gespickt mit einer 1-1/2 Schraube rückwärts lieferte hier Laura Pengel mit 12,05  Punkten, gefolgt von Alida Stein mit 11,60 Pkt, Mirinda Sundara mit 11,40 Pkt und Neslihan Urcan mit 11,15 Pkt. Hier fehlte dann doch die Übung von Lina Hirschoff, die immer eine sichere Punktelieferantin war. Der Sprung gilt nicht gerade als Paradegerät für den TSV Meßstetten aber auch hier konnte im vergangenen Jahr einiges verbessert werden, so dass gute 44,65 Punkte in das  Mannschaftsergebnis einflossen. Hervorzuheben ist hier der  gehockte Tsukahara von Alida der als Bester des Wettkampfes zu Buche schlug. Am letzten Gerät, dem Stufenbarren sollte dann nicht alles nach Plan laufen. Als Auftaktturnerin verturnte die bis dahin stark turnende Neslihan ihre Übung komplett, so dass dann bei Mirinda auch nicht alles glatt lief und ein Hänger beim Flugteil sie wertvolle 0,5 Punkte kostete. Bei Alida und Laura liefen die Übungen dann in gewohnter Weise durch und wurden auch mit 8,55 und 8,45 Punkten belohnt. Einen schweren Stand hatte dann natürlich Lina, die erst bei der allerletzten Übung des Wettkampfes zum Einsatz kam. Der Start der Übung war vielversprechend, da Sie gleich die freie Felge  perfekt in den Handstand turnte. Leider fehlte dann doch das Training und eine klitzekleine Unachtsamkeit führte zu einem Sturz. Unbeeindruckt setzte sie ihre Übung fort und bekam durch den 1 Punkt Abzug trotzdem noch 8,90 Punkte. 169,30 Punkte reichten dann im Gesamtergebnis für den sensationellen 4. Rang. Wie dicht die Mannschaften beieinander liegen zeigten dann die Gesamtergebnisse. Die KSV Hoheneck gewann den Wettkampf mit 172,70 Punkten. Nur 0,05 Punkte dahinter die TG Böckingen. Auf dem 3. Platz der MTV Ludwigsburg mit 170,35 Punkte nur 1 Punkt vom TSV Meßstetten entfernt aber auch nur 0,1 Punkte weniger auf den TSV hat der TSV Berkheim. Das Sahnehäubchen war dann noch, dass Alida Stein 2. beste Vierkämpferin und Laura 6. Beste Vierkämpferinnen des Tages wurden. Für den nächsten Wettkampf in Neckarhausen in 5 Wochen werden die Karten also wieder aufs Neue gemischt. So dass man die verbleibende Zeit nutzen wird um nochmals an den Übungen zu feilen und dann auch sicherlich Lina ihren Trainingsrückstand aufholen kann, um noch an 2 weiteren Geräten zum Einsatz zu kommen und man somit noch ein heißes Eisen im Feuer hat. Auf alle Fälle ist man mit dem 4. Platz dem Ziel des Klassenerhalts ein ganzes Stück näher gekommen.
 
Faustball:    
5. Kurt-Schütze-Gedächtnisturnier am 5. März in der Heuberghalle

Die Faustballabteilung veranstaltet am Sonntag, dem 5. März, ab 10:00 Uhr in der Heuberghalle das 5. Kurt-Schütze-Gedächtnisturnier. Daran nehmen zwölf Mannschaften, auch zwei Mannschaften aus der Schweiz, wo Zürich NW der Titelverteidiger ist, teil.   Auch die weiteren Mannschaften vom TV Spaichingen, TSV Gärtringen, St. TV Singen, TV Oberndorf, SV Pfrondorf und TSV Ebingen 1, die in der Gruppe 1 spielen, sowie der TV Rottenburg, TSV Meßstetten, Schweiz 2, TV Engen, TSV Ebingen 2 und der Titelverteidiger Zürich NW, die in der Gruppe 2 spielen, garantieren wiederum ein hochkarätiges Turnier mit attraktivem Faustballspiel für die Mannschaften und die Zuschauer zu werden.                                       
 
HSG Hossingen/Meßstetten
Männer: HSH Hossingen/Meßstetten – HBW Winterlingen/Bitz                   32:21
Männer: HSG Neckartal – HSG Hossingen/Meßstetten                                  22:21
Männer 2: HSG Neckartal 2 – HSG Hossingen/Meßstetten 2                         27:19

 
Frauen: HSG Hossingen/Meßstetten – HSG Fridingen/Mühlheim                 29:18 (14:7)
Die HSG Fridingen/Mühlheim spielte von Anfang an mit dem siebten Feldspieler. Unsere Mannschaft hatte sich gut auf diese Variante eingestellt und führte schnell mit 5:2. Die HSG Donautal steckte nie auf und kam auf 8:6 heran. Jetzt klappte bei der HSG Hossingen/Meßstetten das Angriffspiel besser und man konnte bis zur Pause auf 14:7erhöhen. In der zweiten Halbzeit stand die Abwehr bei der Mannschaft von Martin Röthlingshöfer besser und die Konter konnten nun wie aus einem Guß vorgetragen werden. Man schraubte den Spielstand in der 40.Minute auf  19:10.   Die HSG Fridingen/Mühlheim konnte dem Spiel keine Wende mehr geben und die HSG Hossingen/Meßstetten  siegte verdient in dieser Höhe mit 29:18. Mit diesem 12. Sieg  behält man die weiße Weste in der Bezirksliga. (24:0 Punkte). Erfreulich war der gute  Einstand von Anna Euchner nach langer Verletzungspause und  von Nadine Bengel nach zweimonatiger Sperre. Einzig die Nasenverletzung von Corina Eppler trübte die Freude an diesem Abend.
Es spielten: Alissa Gruber TW, Vera Offermann TW, Judith Hauser 1,  Corina Eppler, Svenja Götting 2, Anna Euchner 5, Katharina Jesse 6, Lena Kielich 1, Nadine Bengel 4, Laila Vollmer 1, Jessica Domscheit 3, Katja Offermann 1, Carolin Herre 5.
Nachholspiel am 04.03.17 in Oberndorf um 16.00 Uhr gegen die HSG Neckartal.
 
A-Jugend weiblich landet Kantersieg
HSG Hossingen/Meßstetten – HSG Rietheim/Weilheim                         30:11 (15:4)

Zum Heimspiel am Samstag kreuzte die HSG Rietheim/Weilheim in der Heuberghalle auf. Unsere Mädels konnten von Anfang an dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Die 3:2:1 Abwehr funktionierte von der 1. Minute an hervorragend und stellte die Gegnerinnen von Anfang an vor eine schier unlösbare Aufgabe. Nach zehn Minuten führten unsere Mädels 6:0. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit konnte man den Vorsprung kontinuierlich ausbauen und so wechselte man beim Stand von 15:4 die Seiten. Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild. Überfordert von der sehr gut funktionierenden Abwehr, brachte man den Gegner immer wieder zu schweren Torabschlüssen oder zwang sie zu technischen Fehlern. Auch hatten unsere beiden Torhüterinnen einen spitzen Tag und konnten viele Bälle sicher entschärfen. Im Verlauf der 2. Halbzeit konnten die Trainer allen Spielerinnen genügend Einsatzzeit geben und auch neue taktische Elemente konnten ausprobiert werden. Über die Spielstände 21:5 und 26:9 konnte man einen ungefährdeten 30:11 Heimsieg einfahren. Ein großes Lob an die Mädels für die hervorragende Abwehr- und Torhüterleistung!
Für die HSG spielten: Vera Offermann und Carina Roth (beide Tor); Xenia Menzel, Sonja Auer (2), Anna Walter (1), Jessica Haug, Anna Bodmer (1), Annika Walter (5/3), Marylin Bosio (4), Janina Reuss (4), Desiree Vogler (3) und Carolin Herre (10).
 
Der B-Jugend weiblich schwinden nach 40 Minuten die Kräfte
HSG Hossingen/Meßstetten – TV Spaichingen                                          12:16 (8:8)       
     
Im Verfolgerduell empfingen unsere Mädels die Mannschaft aus Spaichingen. Bei beiden Mannschaften dominierten die Abwehrreihen die ersten Spielminuten. Beim Stand von 4:4 in der 15. Minute konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen. In dieser Phase fiel der Gegner nur durch zwei grobunsportliche Fouls auf, welche leider vom Schiedsrichter nicht in der richtigen Härte geahndet wurden.  Zudem verpasste man es in der Folgezeit sich einen Vorsprung herauszuspielen, da man viele gute Einschussmöglichkeiten leichtfertig liegen ließ. Allerdings konnte die Abwehr diese Schwäche in dieser Phase kompensieren. Beim Stand von 8:8 wurden dann die Seiten gewechselt. Auch zu Beginn der 2. Halbzeit konnten sich unsere Mädels gegen den körperlich überlegenen Gegner immer wieder durchsetzen und man hielt das Spiel weiter offen. Doch dann musste man der dünnen Spielerdecke Tribut zollen. Beim Stand von 12:15 verlor man den Anschluss. Die Trainer probierten nochmal eine andere Deckungsvariante, dies sollte aber nicht den gewünschten Erfolg bringen, aus. Als der Schlusspfiff ertönte musste man sich dem Gegner mit 12:16 geschlagen geben. Ein Kompliment an die Mädels die sich nie aufgegeben haben und immer weiter gekämpft haben! Spitze!
Für die HSG spielten: Carina Roth (Tor); Lena Keppeler (1), Xenia Menzel (2), Anna Walter (1), Lena Reuss (1), Sonja Auer (5/2), Angelina Neuburger, Anna Bodmer (2).
 
B-Jugend männlich: HSG Hossingen/Meßstetten – TV Aixheim                    27:37
 
D-Jugend männlich: HSG Hossingen/Meßstetten - HSG Albstadt          33:15 (13:6)
Die männliche D-Jugend zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung und lies gegen den Gast aus Albstadt nichts anbrennen. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurden immer wieder sehenswerte Tore herausgespielt, so dass am Ende der  33:15 Sieg auch in dieser Höhe völlig verdient war. Nach diesem Erfolg stehen unsere Jungs weiter auf dem 2. Tabellenplatz in der Bezirksklasse. 
Es spielten: Tim Hopf (Torwart), Marius Forster (4 / 1 Siebenmetertor), Luis Appmann, Simon Endres (4), Robin Fischer (4), Benedikt Prislin (6), Fynn Menzel (7), Niklas Graß (8), Linus Stier.
 
Nur ein Spiel am Samstag
Die männliche C-Jugend spielt am Samstag um 14:00 Uhr in der Heuberghalle gegen den TV Aixheim.                                                                                 
Zum Seitenanfang