Vereinsnachrichten 7. Februar 2017

Diese Woche:
Einladung zur Skiausfahrt
HSG Hossingen/Meßstetten: Spielberichte und Vorschau

 
Einladung zur Skiausfahrt am 25. Februar (Fasnetsamstag)
Der TSV Meßstetten ladet die Skifans am „Fasnetsamstag“ ein, um bei der traditionellen Skiausfahrt dabei zu sein. Es geht am Samstag, 25.02.2017 in das Skigebiet Brandnertal. Abfahrt ist um 05:30 Uhr am Gymnasium Meßstetten. Preise mit Busfahrt und Liftkarte: Erwachsene  € 65,00; Jugendliche bis 18 Jahre € 45,00.
Anmeldung und Infos bitte bei: Christian Schütze, Tel. 07431/62001; Mobil:  0172 / 3795 965. Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bitte bei der Anmeldung das Alter bzw. den Jahrgang angeben.
                                                                                                         
HSG Hossingen/Meßstetten
Männer:   HSG Hossingen/Meßstetten - TG Schömberg                                   19:37

Die Männer lieferten ein ganz schlechtes Spiel gegen die TG Schömberg ab und verloren deutlich. Nur in den ersten paar Minuten konnte man Schömberg Paroli bieten danach zog die TG immer weiter davon. An diesem Tag passte bei der HSG nicht viel zusammen. Das Spiel muss nun schnell aus den Köpfen der Spieler. Am Samstag den 18. Februar ist die HWB Winterlingen/Bitz zu Gast in der Heuberghalle und gleich am Tag drauf muss man auswärts gegen die HSG Neckartal antreten.
Für die HSG spielten: Michael Riekert (TW), Dennis Sontheim (1), Stefan Reitspieß (4), Tobias Wienke, Lukas Götting, Steffen Schönefeldt (3), Sven Beis (3, 3/1), Markus Kiesinger (5), Nico Fritz (TW), Benjamin Eppler (1), Silas Gempper (2).
                 
Frauen: HSG Hossingen/Meßstetten -  TG Schömberg                         24:17 (13:12)
Vor einer großen Zuschauerkulisse entwickelte sich in der Heuberghalle ein gutes Bezirksligaspiel. Die HSG Hossingen/Meßstetten startete stark und führte schnell mit 5:1. Danach machte die HSG viele technische Fehler und die TG Schömberg glich zum 6:6 aus. Beim 8:10 führte Schömberg das erste Mal mit zwei Toren. Doch die HSG kämpfte sich zurück und konnte bis zur Pause die Führung zurück erobern (13:12). Nach dem Wechsel dasselbe Bild. Schömberg glich immer wieder aus. Beim 14:14 machten sie leichte Fehler und unsere junge Torhüterin Vera Offermann hielt in dieser Phase viele Bälle. Nun konterte die HSG die TG Schömberg aus und schraubte den Spielstand auf 20:14. Der Widerstand war nun beim Tabellendritten gebrochen und die HSG Hossingen/Meßstetten siegte verdient mit 24:17. Die Mannschaft bleibt weiterhin ungeschlagen und Mitfavorit auf die Tabellenspitze. Es spielten: Alissa Gruber  TW, Vera Offermann TW, Judith Hauser 3, Corina Eppler 2, Svenja Götting 1, Anna Euchner, Janina Reuss, Katharina Jesse 10, Lena Kielich, Laila Vollmer, Jessica Domscheit 5, Katja Offermann, Carolin Herre 3.
 
A-Jugend weiblich: HSG Hossingen/Meßstetten – TG Schömberg     33:23 (15:12)   
weibliche A-Jugend siegt souverän

Mit der TG Schömberg trat ein Gegner in der Heuberghalle an, der die letzten drei Spiele unbesiegt war. Vorsicht war also um das Team von Alexander Augustin und André Röthlingshöfer geboten. Da beide etatmäßigen Trainer verhindert waren, sprang Martin Röthlingshöfer für die verhinderten Trainer ein. Vorab vielen Dank dazu!
Die Anfangsminuten gestalteten sich zäh und erst in der 10. Minute konnte sich unsere Mannschaft die erste zwei Tore Führung erspielen (5:3). Ab diesem Zeitpunkt griff das Abwehrkonzept besser und man konnte sich beim Stand von 12:6 weiter absetzen. Leider ließ man die Zügel ein wenig schleifen und die TG Schömberg konnte sich bis zur Halbzeit wieder in Schlagdistanz bringen. Beim Stand von 15:12 wurden dann die Seiten getauscht. Der Beginn der 2. Halbzeit wurde dann ebenfalls leicht verschlafen und so war das Spiel beim Stand von 18:17 in der 39. Minute wieder völlig offen. Jedoch besannen sich die Mädels wieder auf ihre Stärken und konnten dem Gegner innerhalb von sieben Minuten den Zahn ziehen und setzten sich vorentscheidend mit 24:17 ab. Der Wille des Gegners war jetzt gebrochen und unsere Mädels konnten das Spiel dominant zu Ende bringen. Endstand in dieser Partie 33:23.
Für die HSG spielten: Vera Offermann und Carina Roth (beide Tor); Sonja Auer (8), Anna Walter (1), Jessica Haug, Anna Bodmer (3), Annika Walter (1), Marylin Bosio (7), Janina Reuss (3), Carolin Herre (9) und Laura Makowski (1).
 
B-Jugend weiblich: HSG Hossingen/Meßstetten – HSG Albstadt     11:23 (4:10)
BJw muss sich dem Favoriten geschlagen geben

Mit der HSG Albstadt kreuzte der Favorit auf die Meisterschaft in der Heuberghalle auf. Gegen die „Hünen“ aus Albstadt wollte man so lange wie möglich mithalten und den Zuschauern ein gutes Spiel zeigen. In den Anfangsminuten hatten unsere Mädels zu viel Respekt vor den Albstädtern, die mit ihrer aggressiven Abwehr  Ballverluste unserer Mannschaft provozierten. Leider häuften sich diese Ballverluste immer mehr und die HSG Albstadt konnte leichte Tore erzielen. Sehr positiv zu erwähnen ist, dass wenn man die HSG Albstadt in den Positionsangriff zwang, unsere Mannschaft es immer wieder schaffte diese in schwierige Wurfsituationen zu bringen und so selber Ballgewinne erzielen konnte. Beim Stand von 4:10 wurden dann die Seiten gewechselt. In der 2. Halbzeit dasselbe Bild. Provozierte Ballverluste und zu viele Tempogegenstoßtore, ließen es den Mädels nicht zu sich dem Gegner wieder anzunähern. Im späteren Spielverlauf konnte man noch einige sehenswerte Tore erzielen, doch leider sollte dies nichts an der Niederlage ändern. Endstand in dieser Partie 23:11. Der Mannschaft muss dennoch ein Kompliment gemacht, weil trotz der Überlegenheit des Gegners sich die Mädels nie hängen ließen und immer weiter gekämpft haben! Vielen Dank auch an Tobias Wienke der als Interimstrainer die Mannschaft Best möglichst unterstützt hat. Vielen Dank dazu!
Für die HSG spielten: Carina Roth (Tor); Xenia Menzel (1/1), Lena Keppeler (1), Anna Walter (1), Lena Reuss, Sonja Auer (4/1), Angelina Neuburger, Larissa Haug, Savina Hack und Anna Bodmer (4).
 
E-Jugend 1, 6+1
HSG Hossingen/Meßstetten -  TV Spaichingen

Bei den Koordinationsübungen konnten wir mit 68:62 gewinnen. Gegen Spaichingen ein echter Erfolg. Beim Handball gab es ein packendes Spiel. In der ersten Halbzeit kam der Gegner oft frei zum Abschluss, so dass es hier 8:8 stand. In der zweiten Halbzeit stand die Abwehr besser. Wir vergaben aber relativ viele freie Torchancen. So stand es am Ende 14:13 für die HSG. Spaichingen hatte aber einen Torschützen mehr, so dass das Spiel 112:117 für Spaichingen gewertet wurde. Trotzdem unser erster Sieg gegen Spaichingen. Im Einsatz waren: Linus Ruck 1, Jan-Luca Wagner 1, Johannes Hoffmann 2, Noah Österle 1, Jannik Münster 2, Tom Schinacher 2, Fynn Menzel 4, Luca Wiederanders 1, Nico Westphal.
 
HSG Hossingen/Meßstetten  - HSG Fridingen/Mühlheim
Gegen den Tabellenzweiten traten wir das Auswärtsspiel mit nicht sehr hohen Erwartungen an. Begonnen wurde mit Parteiball. Hier erkämpften sich die Kinder einen Sieg.  Vor allem beim Zusammenspiel ließen wir dem Gegner nicht viele Torchancen, indem wir sauber abgespielt und uns sehr schön freigelaufen haben. SuperSuperSuper.
Beim Handball kämpften die Kinder aufopferungsvoll. Am Schluss siegte aber Fridingen. Auch die Koordination ging zu Gunsten des Gegners aus.
Es spielten:  Linus Keppeler, Kerstin Nufer, Stella Wendel, Jonas Huber,  Felix Frankenberg, Vivien Kosch.
 
Die nächsten Spiele:
Am Samstag spielt die gem. E-Jugend 4+1/1 ab 10:00 Uhr in der Geislinger Schloßparkhalle gegen den TV Hechingen. Die gem. E-Jugend 6+1 spielt anschließend ab 12:15 Uhr gegen die HK Ostdorf7Geislingen. In der Ebinger Mazmannhalle spielt die weibliche D-Jugend um 15:20 Uhr gegen die HSG Albstadt. In der Stadionhalle in Sulz spielen um 16:00 Uhr die männliche C-Jugend, um 17:30 Uhr die Männer 2 und um 19:30 Uhr die Männer gegen die Mannschaften der HSG Neckartal. Die Frauen sind dort am Sonntag um 17:00 Uhr Gegner der HSG Neckartal.              
Zum Seitenanfang